Schulschach

Schulschach Patentlehrgang in Chemnitz

 

Der Chemnitzer Schachverband führte am 22. Und 23.08. einen Lehrgang zum Erwerb des Schulschachpatentes durch. Dazu trafen sich 19 zum großen Teil erfahrene Übungsleiter und Trainer in der Mensa der TU Chemnitz. Christian Steudtmann, Mitglied im Lehrteam der Deutschen Schulschachstiftung und Günter Sobeck, B-Trainer und Schachbuchautor spannten den Bogen der Themen von der Unterrichtung von Schacheinsteigern  vornehmlich  Kinder der Grundschulklassen – bis hin zum Training fortgeschrittener Spieler.

 Ein wichtiger Gedanke war, wie das boomende Schulschach zur Stärkung der Vereine genutzt werden kann. Als wesentliche Grundlage dazu wurde die Verfügbarkeit einer genügenden Zahl ausgebildeter Trainer in den Vereinen erkannt. Derzeit läuft eine entsprechende Initiative der Schachfreunde aus Chemnitz und Zwickau / Wilkau Haßlau zur Aus- bzw. Fortbildung von Leitern von Trainingsgruppen zum Erwerb der C-Trainer-Lizenz. Als Beispiel für die Zusammenarbeit Schule / Verein wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Andre-Gymnasium und der USG Chemnitz genannt, die für das beginnende Schuljahr in Kraft tritt.

Am Ende des Lehrganges konnte folgenden Schachfreunden das Schulschachpatent ausgehändigt werden, wobei auch einige die Ausbildung zur Verlängerung ihrer C-Trainerlizenz nutzten:

Hans-Ulrich Döring, Edmund  Drygas, Dr. Günter Schmidt, Dr. Rainer Staudte, Falk Eidner, Rüdiger Hähle, Christine Hohberg, Jörg Hohlfeld, Rene, Kindt, Ulrike Kindt, Wolfgang Knoll,

Rainer Kutscha, Ariane Matthes, Siegfried Schneider, Tom Seifert, Christian Strohm, Ramona Uhlmann, Edgar Walz, Thomas Wutzler.