IEM U8 2010

IEM U8 - letzter Tag

1. Stellvertreter des Oberbürgemeisters Herr SchneiderFreizeitteam v.l.n.r. Sarah, Franziska, Pia, Romy, AnnikaPokaleTurnierleiter Frank SpangenbergSieger v.l.n.r. Lukas Namgyu Rößler, Jirarwat Wirzbicki, Kevin Tong Sieger weiblich v.l.n.r Rachela Rosenhain, Maja Molenda, Miriam Demme

Heute fand noch die letzte Runde statt. Jirawat und Kevin lagen unschlagbar vorn, nur wer wird Sieger und wer 2.? Am Ende lag dann Jirawat mit einer Nasenlänge vorn. Die beiden Plätze  trennten nur 1,5 Buchholzpunkte. Pünktlich 13:30 Uhr begann die Siegerehrung an der auch der 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters Herr Schneider teilnahm. Für jedes Kind gab es wieder einen Pokal und einen schönen Preis. Die Preise konnten mit der finanziellen Unterstützung des Ostseejugendcamp Grömitz beschafft werden. Das Freizeitteam ehrte die Sieger bei den Freizeitwettbewerben  ebenfalls mit kleinen Preisen. Während der Siegerehrung lüftetet es das Geheimnis um den unbekannten Künstler des Gruselbildes.  Das KIEZ gab sich auch weider besondere Mühe, dass alles funktionierte. Die Küche konnte so manchen Sonderwunsch erfüllen. Ganz herzlich bedanken möchte ich mich beim KIEZ, meinem hervorragend Team und Michael Rätsch, der die Tagesberichte lieferte. Nach dem Ende der 10. Auflage des Turnier beginnen wir schon mit der Vorbereitung der 11. IEM U8 vom 23. - 29.10.2011. Alle sind Kinder ab dem Jahrgang 2003 sind wieder herzlich eingeladen.

IEM U8 - Tag 5

Über den Verlauf der Runde 7 gibt es einiges zu erzählen. Zu Beginn versagte schon nach dem 2. Zug am Brett 10 das Werkzeug. Damit es ohne Störung gleich weiter gehen konnte, überließ der Schiedsrichter Florian seinen Stift. An vielen Brettern gab es eine Menge verschiedener Eröffnungen zu sehen. Am Brett 1 kam nicht das auf 1.e4 erwartete e5, sondern Alexander wartete mit Caro-Kann auf. Lennard (Brett 9) war offensichtlich gut drauf und wippte vergnügt auf seinem Stuhl auf und ab. Am Ende der Partie konnte er weiter wippen, denn Mirko verlor die Partie und war darüber untröstlich. Am Brett 37 gab es das Duell der Jüngsten, das Ole Zeuner für sich entscheiden konnte.

Weiterlesen ...

IEM U8 - Tag 4

Unmittelbar vor der 6. Runde hat Michael Nagel, der Vertreter des Ostsee-Jugendcamp Grömitz, allen Kindern mitgeteilt, dass am Ende des Turniers je ein Mädchen und Junge in den Genuss kommen, eine Woche in den Sommerferien in Grömitz zu erleben! Auch allen anderen Kindern sei Grömitz gut zu empfehlen, ist doch dort Schach, Spiel und Spaß gleichermaßen angesagt. Also nochmals mit Mama und Papa alles bereden und der nächste Ferienaufenthalt ist perfekt.Nach der Ansage von Michael Nagel ging es wieder heiß her an den 37 Brettern.

Weiterlesen ...

IEM U8 - Tag 3

Zur Vormittagsrunde war Karl schon recht früh anwesend und kommentierte sein frühes Erscheinen mit den Worten: „Zeitig zu kommen lohnt sich, da kann man immer fetzige Musik hören“! Obwohl nicht so früh wie Karl, erschienen dennoch alle überpünktlich zur 4. Runde. Im Vorfeld recherchierte unser Hauptschiedsrichter, dass nach 5988 Zügen in jedem Fall (spätestens durch die 50 Züge-Regel) die Partie vorbei sein muss! Aber so lange, dass kann ich schon vorweg nehmen, spielte Keiner! Im Gegenteil!

Weiterlesen ...

IEM U8 - Tag 2

Heute gab es nur eine Runde. Pünktlich 9.00 Uhr reichten sich alle Kinder die Hände und 4 Minuten später musste am Brett 34 Jonas seinen Gegner schon wieder die Hand reichen. Schneller geht ja bald nimmer mehr. Ja, so ist das, wenn man die mahnenden Worte der Schiedsrichter ignoriert. Schnell spielen war auch diesmal nicht die richtige Wahl, um sich einen Punkt zu erkämpfen. gewinnen und begnügte sich mit einem Unentschieden. Lukas Rößler hingegen kämpfte und schlug am Brett 1 seinen polnischen Gegner Radoslaw. Am 3.Brett lieferten sich Lukasz und Alexander einen spannenden Kampf. Am Ende ließen die Kräfte bei Alexander stark nach und er musste etwas später nach Turmeinsteller den König niederlegen. Einige Kinder schienen nach 30 Minuten noch etwas zu schlafen, aber als ein Handwerker den Spielsaal betrat und sehr laut Grüßte, waren nun auch die Letzten voll wach!Am Brett 4 gab es ein schönes Matt mit 3 Leichtfiguren zu bewundern, so auch ziemlich früh am Brett 25. Hier konnte Niklas seinen Gegner Maximilian mit dem Seekadettenmatt überraschen. Maximilian verschlang zu schnell die Dame und wurde klassisch mattgesetzt.

Weiterlesen ...

IEM U8 - Tag 1

 

 im Spielsaalim Spielsaalim SpielsaalAuf dem Spielplatz

Nachdem am Morgen alle Kinder zu ihren (Schach)Plätzen geleitet wurden, die Schiedsrichter noch einmal alles Wissenswerte über Spiel- und Verhaltensregeln kundtaten, startete um 9:18 Uhr der Schlagabtausch an 37 Brettern. Am 1. Brett wurde Russisch ausgepackt, am letzten Brett entdeckte ich ein Läuferfianchetto g3 mit Lg2 und kurzer Rochade. Natürlich gab es auf allen anderen Brettern die verschiedensten Eröffnungen, auch solche die noch nie ein Mensch zu Gesicht bekam…

Weiterlesen ...

Start der 10. IEM U8 in Sebnitz

EröffnungEröffnunfGesamtleiter und Schiedsrichter

Pünktlich 19.00 Uhr begann die Eröffnungsveranstaltung der diesjährigen IEM U8 in Sebnitz. Der Gesamtleiter Frank Spangenberg eröffnete das Turnier mit 75 Teilnehmern. Am 11.10. wird die 1. Runde 9.00 Uhr beginnen. Es wird während des Turniers regelmäßig mit Tabellenständen, Partien, Bildern und weiteren Informationen berichtet. 

Ausschreibung der 10. internationalen Einzelmeisterschaft U8 2010

Bereits zum zehnten Mal richtet der Jugendschachbund Sachsen ein Schachturnier für Kinder in der U8 aus. Es findet vom 10.10. bis 16.10.2010 wieder in Sebnitz statt und wird unter Turnierbedingungen gespielt, also mit Bedenkzeiten von über 60 Minuten pro Spieler und Partie. An 6 Tagen werden 9 Runden gespielt. Wie auch in den Vorjahren erhält jeder Teilnehmer einen schönen Sachpreis während der Siegerehrung.

Weiterlesen ...