Leipzig

BSG Grün-Weiß Leipzig U14-Bezirksmeister vor starken Grimmaern

 

Am Samstag, den 15.12.2012 war die BSG Grün-Weiß Leipzig Gastgeber der Bezirksliga U14, die über fünf Runden im Schnellschach ausgespielt wurde. Sechs Teams standen sich im Rundensystem gegenüber: Der SV Grimma, der SV Fortuna Leipzig 02 sowie je zwei Teams der Schachgemeinschaft Leipzig und des Gastgebers.

Die vereinsinternen Partien in Runde 1 verliefen unspektakulär für die Favoriten. Der SV Grimma, mit drei seiner starken Mädchen angetreten, die im Dezember zur DVM U14w nach Magdeburg fahren (wir wünschen dort viel Erfolg), bezwang das nur zu dritt angetretene und dadurch gehandicapte Team des SV Fortuna mit 3:1. In Runde 2 folgte dann das vermeintliche Spitzenduell zwischen den ersten Mannschaften der SGL und der BSG. Dieses endete leistungsgerecht 2:2, wobei die eine oder andere Partie zwischenzeitlich durchaus auch zu Gunsten des jeweiligen Gegners ausgehen konnte. Das galt aber für beide Seiten, so dass das Unentschieden letztlich in Ordnung ging. Die Grimmaer zogen weiter ihre Bahnen an der Spitze. Der SV Fortuna konnte die zahlenmäßige Unterlegenheit auch gegen den zweiten Mannschaften der SGL und der BSG nicht wettmachen und verlor so vorzeitig die SMM-Qualifikation aus den Augen.

Als der SV Grimma dann dank einer bärenstarken Leistung beide SGL-Mannschaften hochverdient besiegte, deutete vieles auf einen überraschenden Titelgewinner hin. Im letzten Spiel – die Dramatik der Ansetzung wollte es so – hätte dafür ein 2:2 gegen die BSG Grün-Weiß schon ausgereicht. Dem Gastgeberquartett war der Ernst der Lage bewusst, so waren nochmals höchste Konzentration und die volle Leistungsstärke gefragt. Beides konnten die Grün-Weißen auch erfolgreich abrufen, wobei deren 3,5:0,5-Erfolg umkämpfter war, als es das Ergebnis letztlich ausdrückte. Somit gelang dem Gastgeber noch der Sprung auf den von ihm angestrebten Spitzenplatz. Im entscheidenden Spiel um Platz 4 für das letzte Ticket zur SMM-Qualifikation setzte sich die 2. Mannschaft der SGL gegen die 2. Mannschaft der BSG mit 3:1 durch. Auch der SV Fortuna verabschiedete sich dank eines 2:2 gegen die SG Leipzig mit einem sehr respektablen Ergebnis aus dem Turnier. Erwähnenswert war, dass sämtliche Partien ohne Schiedsrichtereinsätze und in angenehmer Atmosphäre ordnungsgemäß abliefen. Ein kleiner Imbiss sorgte für das leibliche Wohl der Spieler und Betreuer. Dank gilt der Schachschule Leipzig für den gestifteten Siegerpokal und die Mannschaftsurkunden.

Der Endstand sowie alle Ergebnisse sind – wie immer – im SVS-Wettkampfportal zu finden.

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen