DEM 2013

DEM 2013, Tag 6

 

alle SachsenteamsSpannung vor den letzten Runden, Treffsicherheit bei der DJEM, alles begleitet vom Schneeregen in Oberhof

Im letzen Jahr war das Wetter schon nicht berauschend, doch selbst die pessimistischsten Erwartungen wurden in diesem Jahr noch übertroffen. Manche sagen das ist gutes Wetter zum Schachspielen, doch meiner Meinung nach schlägt es sich nur negativ auf das Gemüt aus.

Nun zu den Leistungen unserer Jungs und Mädels. Sehr gute Leistungen beim Biathlon (erster Platz) erbrachte unser Team im Bereich U16 und U18 besonders beim Schießen, heute hatten sie leider nur Platzpatronen geladen.

Bei der U18 geriet Maximilian schon nach der Eröffnung stark unter Druck und verlor die Partie sehr schnell. Hans wehrte sich etwas länger, konnte aber mit einer Qualität weniger seine Hoffnungen auf eine Medaille begraben. Zu allem Überfluss ergab die Auslosung für die letzte Runde ein direktes Aufeinandertreffen von Max und Hans. Theoretische Chancen für das Podium bestehen noch, wir sind aber auf Schützenhilfe angewiesen. Daniel erreichte ein Remis, er schien sich von den Niederlagen zuvor, noch nicht erholt zu haben.

U16 Leo verspielte leider mit taktischen Kniffen seinen strategischen Vorteil und musste sich mit Dauerschach zufrieden geben. Er spielt dennoch bisher ein ordentliches Turnier und kann mit einem Sieg zum Abschluss auf eine Medaille hoffen. Aaron gewann souverän gegen Sabirov.
Die U14w verlief sehr spannend. Hier trafen Anne und Anna aufeinander. Nach einer turbulenten Eröffnung trennten sie sich Remis.
In der u12 liegt Theo nach einem Doppelsieg auf dem aussichtsreichen Rang 3. Niklas hat seine Medaillenchancen durch zwei Niederlagen verspielt. Gleiches widerfuhr Katja in der Mädchenwertung.

Team Sachsen 1 Team Sachsen 2 Team Sachsen weiblich Team Sachsen Oldies

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen