SEM 2013

Abschluss der SEM 2013

 

Siegerehrung 1. TeilAm heutigen Tag ging die SEM 2013 zu Ende. Insgesamt waren ca. 300 Personen pro Tag im Objekt anwesend. Das stellt an alle Organisatoren und auch das KiEZ Sebnitz hohe Anforderungen, welche alle gut erfüllt wurden.

Die Wettkämpfe waren geprägt von Kampfgeist, spannenden Partien, Freude über errungene Siege, aber auch Tränen. Alle kämpften tapfer, aber nicht alle können am Ende auf dem Treppchen stehen.

Ich gratuliere somit als erstes den Siegern:

  • U8w: Ellen Kindt (SV Grün-Weiß Niederwiesa)
  • U8m: Laurin Haufe (BSG Grün-Weiß Leipzig)
  • U10w: Ngoc Han Julia Bui (SV Dresden-Leuben)
  • U10m: Alex Dac-Vuong Nguyen (BSG Grün-Weiß Leipzig)
  • U12w: Katja Fromm (SV Muldental Wilkau-Haßlau)
  • U12m: Tim Simon (Schachgemeinschaft Leipzig)
  • U14w: Leyla Kluge (USG Chemnitz)
  • U14m: Konstantin Urban (Schachklub Heidenau)
  • U16w: Anja Hartewig (Chemnitzer SC Aufbau'95)
  • U16m: Leonard Richter (BSG Grün-Weiß Leipzig)
  • U18w: Julia Halas (Schachgemeinschaft Leipzig)
  • U18m: Daniel Rührmund (SC Einheit Bautzen)

Auf Grund des schlechten Wetters und der damit nicht nutzbaren Freilichtbühne musste die Siegerehrung geteilt werden. Das ist sicherlich nicht schön und wird vom Turnierleiter im Normalfall auch nicht angestrebt, aber war dieses Jahr leider nicht zu verhindern. So fand die Siegerehrung der AK U8 und U10 weiblich schon vor dem Mittagessen im kleinen Speisesaal statt.

Die nächste Ehrung wurde anschließend 13.30 Uhr im Discosaal durchgeführt. Dort war der stellvertretende Bürgermeister von
Sebnitz, Ekkehard Schneider, und als Vertreter der Jugendkommission Harald Niesch anwesend.

Es war somit eine SEM, welche durch das schlechte Wetter gekennzeichnet war und damit auch lange in Erinnerung bleiben wird. Die kalte und frostige Luft ging auf das Gemüt. Es war dadurch für die Kinder und Jugendlichen nur eingeschränkt möglich, im Freien zu spielen. Und irgendwann waren dadurch auch die Erwachsenen genervt. Unter diesem Aspekt gesehen, lief dann doch insgesamt alles ruhig und gelassen ab. Meine Anerkennung gilt deshalb zuerst allen Teilnehmer, die zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Die Schiedsrichter Egmont Pönisch, Frank Jäger, Sven Baumgarten, René Zimmermann, Christin Reinsdorf und zeitweise Thomas Herbrig hatten stets alles souverän im Griff. In der AK U8 unterstützte uns noch Silvia Bloß tatkräftig.

Die Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit Lisa Marie Gaul berichtete stets im Internet. Bei der technischen Umsetzung half Frank Jäger tatkräftig mit, welcher auch die DGT-Bretter betreute. Im Bulletinteam entzifferten Uwe Stark, Kathrin Lowke, Vanessa Schlimpert, Pia Spangenberg, Albrecht Arnhold und Dmitri Schamschurko die Mitschriften und stellten stets pünktlich zur nächsten Runde die Daten zur Verfügung. Thomas Herbrig half an allen Ecken und Enden mit und war gefühlte 30 Kilometer pro Tag im Objekt zu Fuß unterwegs. Irgendwas war immer irgendwohin zu bringen. Annegret Wendler war als Finanzgewaltige unersetzlich. Die Zahl der Änderungswünsche war wieder hoch. Somit war in der Organisation stets auch vieles zu erledigen. Und nicht zuletzt war im Vorfeld Hannelore Neumeyer mit in die Vorbereitung eingebunden und half mir bei allen Fragen unkompliziert weiter.

Die nächste Sachseneinzelmeisterschaft des Nachwuchses wird vom 22.04. bis 26.04.2014 stattfinden. Bis dahin wünsche ich allen Spielern viele Siege und unseren Teilnehmern an der Deutschen Einzelmeisterschaft 2013 gleichzeitig maximale Erfolge!

Sieger U8wSieger U8mSieger U10wSieger U10mSieger U12wSieger U12mSieger U14wSieger U14mSieger U16wSieger U16mSieger U18wSieger U18m

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen