Leipzig

BEM Leipzig U12/U14

 
Sieger U12/U14Die Leipziger Bezirksmeisterschaften fanden heute ihren Abschluss mit der Siegerehrung in den Altersklassen U12 und U14. Schon im Dezember wurden die Bezirksmeister der Altersklassen U16 und U18 parallel zur Leipziger Stadtmeisterschaft ermittelt. Letzte Woche fanden die BEMs U8 und U10 statt. In den Altersklassen U12m und U12w qualifizieren sich je vier Spieler direkt für die Sachseneinzelmeisterschaft in Sebnitz, während sich bei den älteren Spielern nur die besten drei Teilnehmer qualifizieren. In jeder Altersklasse dürfen außerdem zwei Spieler zu einem weiteren Qualifikationsturnier zur SEM nach Chemnitz fahren. Mädchen und Jungen spielten separate Turniere. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurde sowohl die Altersklasse U12w als auch die Altersklasse U14w als Rundenturnier ausgetragen.
 
In der Altersklasse U12m wurde Jacob Faßhauer von der SG Leipzig mit sechs Punkten und ohne Niederlage Bezirksmeister. Dahinter folgt mit fünf Punkten Julius Buschmann (SG Turm Leipzig). Die Plätze drei und vier, die zur Teilnahme an der SEM berechtigen, und der erste Qualifikationsplatz gingen an die BSG Grün-Weiß Leipzig e. V. Zwischen diesen musste schließlich die Buchholz-Wertung entscheiden: Felix Jahn wurde Dritter, dahinter kamen Maxime Stephan und Niklas Pirl ein. Das letzte Ticket zum Qualifikationsturnier sicherte sich Erasmus Peltri von der SG Leipzig.
 
2. Platz der BEM U12/U14Bei den Mädchen in der Altersklasse U12 musste die Bezirksmeisterin in einem Stichkampf ermittelt werden. Heike Könze vom SV 1919 Grimma und Miriam Weinert von der SG Turm Leipzig spielten gegeneinander Remis und gewannen alle anderen Partien. Damit waren neben der Punktzahl auch alle Feinwertungen gleich. Den Stichkampf konnte schließlich Heike Könze für sich entscheiden. Auch Lena Oswald und Jasmin Heck (beide SG Leipzig) können sich über einen Platz bei der SEM freuen. Lisamarie Adam (SG Turm Leipzig) und Pia Hagenbeck-Hübert (SV 1919 Grimma) können am Qualifikationsturnier in Chemnitz teilnehmen.
 
3. Platz der BEM U12/U14In der Altersklasse U14 starteten 17 Teilnehmer. Leider konnte ein Spieler aufgrund einer Erkrankung das Turnier nicht beenden. Wir wünschen Philipp Kurth an dieser Stelle gute Besserung. Felix Teichmann (SG Leipzig) blieb wie sein Vereinskollege Jacob ohne Niederlage. Schlussendlich reichten ihm vier Siege und drei Remis zum Turniersieg und Bezirksmeistertitel. Hinter Felix kam Kasimir Lieberwirth von der SG Turm Leipzig ein, der für die SEM U12 vorberechtigt ist und deshalb bei den Bezirkseinzelmeisterschaften eine Altersklasse höher starten muss. Um so lobenswerter ist das sehr gute Abschneiden gegen zwei bis drei Jahre ältere Spieler. Die SEM-Tickets gingen an Tim Knüpfer (SG Leipzig) und Victor Caprita (BSG Grün-Weiß Leipzig e. V.). Timo Hofmann (SG Leipzig) und Nico Stellmacher (SV Lok Engelsdorf) dürfen am Qualifikationsturnier teilnehmen.
 
Die einzige Spielerin, die innerhalb der letzten Woche eine BEM ohne Punktverlust beendete, ist die neue Bezirksmeisterin U14w Lara Hagenbeck-Hübert vom SV 1919 Grimma. Für die SEM qualifiziert sind außerdem Leonie Kahle (SG Leipzig) und Charlotte Müller (TSV Kitzscher). Die Qualifikanten für das Qualifikationsturnier sind Natascha Wolf (SV Fortuna Leipzig 02 e. V.) und Maren Gehrmann (SV Lok Engelsdorf). Da Natascha nicht am Qualifikationsturnier teilnehmen wird, rückt Lisa Münch (ebenfalls SV Fortuna Leipzig 02 e. V.) nach.
 
Hervorzuheben ist die Leistung von Helene Müller, einer U8-Spielerin, die für die SEM vorqualifiziert ist und deshalb in der Altersklasse U14 teilnahm. Sie konnte zwar keine Punkte holen, lieferte sich jedoch oft einen harten Kampf mit ihren Gegnerinnen.
 
Ich habe alle drei Teile der BEM als Schiedsrichter, zuletzt als Hauptschiedsrichter, erlebt und möchte hiermit noch einmal allen danken, die sich für das Gelingen derselben eingesetzt haben. Zuerst gilt mein Dank natürlich Bezirksjugendspielleiter Wolfgang Nadler und Hendrik Hoffmann, die als Turnierleiter die guten Bedingungen sichergestellt haben. Außerdem möchte ich den beteiligten Schiedsrichern danken. Doch auch ohne die Helfer im Hintergrund wären solche Veranstaltungen nicht denkbar. An dieser Stelle sei stellvertretend Sigrid Gahn genannt, die sich seit Jahren ehrenamtlich einbringt und Wolfgang Nadler in allen Phasen  des Turniers unterstützt.
 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen