Schulschach

Landesolympiade der Grundschulen

 

Am 13.03.2014 war Leipzig Gastgeber für die Landesolympiade der Grundschulen. Zwölf Mannschaften in der WK GS und neun in der WK GSw kämpften um den Titel und die damit verbundene Qualifikation zur Deutschen Schulschachmeisterschaft.

Die erste Runde wurde „angepfiffen“ und auch gleich wieder abgebrochen. Was war passiert? Das Sportforum führte einen Probealarm durch. Nachdem die Schrecksekunde bei den Teilnehmern weggesteckt und der Probealarm beendet war, wurde Runde 1 erneut gestartet.

In der Wettkampfklasse Grundschulen gab es den erwarteten harten Kampf um den Titel und die Plätze. Am Ende des Wettkampfes hatte die Grundschule Naunhof die Nase vorn, gefolgt von der Grundschule Groß Särchen und der Grundschule Kitzscher. Den undankbaren 4. Platz belegte die Grundschule Böhlitz-Ehrenberg. Wie „eng“ es zuging beweist die Tatsache, dass die Plätze 2 – 4 erst nach Heranziehen der dritten Wertung vergeben werden konnten.

In der WK GSw  konnte die Grundschule Portitz ihren Vorjahressieg wiederholen. Platz 2 belegte die Freie Regenbogen Grundschule Zwickau und auf den Bronzerang kämpfte sich die Schiller-Grundschule Flöha.

Unsere Glückwünsche gelten den Siegern und Platzierten. Insbesondere drücken wir natürlich den Mannschaften der Grundschulen Naunhof und Groß Särchen die Daumen und wünschen viel Erfolg  bei der Deutschen Schulschachmeisterschaft.

Und eines sollte auf alle Fälle nicht vergessen werden: Danke an alle Helfer, Trainer, Schiedsrichter und Betreuern für ihre Hilfe und Unterstützung bei der Durchführung des Wettkampfes.

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen