Schulschach

Abschlussbericht vom Deutschen Schulschachfinale

 

Mit den WK GS, WK III und WK IV fanden an diesem Wochenende die Schulschachveranstaltungen ihren Abschluss der Saison 2013/2014.

Zuerst natürlich das Beste vom Finale: der erneute Sieg vom Gymnasium M.-A.-Nexö Dresden Glückwunsch an die Mannschaft mit den Spielern Theo Gungl, Rares Hofmann, Janis Alekhanow, Moritz Haubold  und Johann Semsdorf die mit 14 Mannschaftspunkte sowie 24 Brettpunkten ein Startziel Sieg hinsetzten. Danke auch an Betreuer und Trainer Stefan Glasewald.

In der WK Grundschule hatten wir 3 Mannschaften mit der GS Naunhof, Grundschule Groß Särchen und der Mädchenmannschaft der Grundschule Portitz am Start. Die Grundschule Naunhof belegte einen hervorragenden 4.Platz mit den Spielern Konstatin Schäfer, Ben Hagenbeck - Hübert, Richard Junghans und Ben Lindner. Diese Leistung war natürlich nur möglich durch die gute Vorbereitung des Schachtrainers Sven Sorge, sowie die Betreuung vor Ort von Frau Jungshans und Herrn Hagenbeck-Hübert. Die Mannschaft von der Grundschule Groß Särchen belegte am Ende den 18.Platz sie waren an 27 gesetzt. Die Mädchenmannschaft von der  Grundschule Portitz  belegte von den 40 Mannschaften den 30.Platz. Danke an alle Trainer und Betreuer für Ihren Einsatz.

In der W III ging für uns die Mannschaft vom Gymnasium Coswig an den Start  und belegte am Ende den 8.Platz, mit dem sie sicher auch zufrieden sein werden.

Am letzten Wochenende fand bereits das Finale in der WK II statt, wo das Gymnasium Flöha den 10.Platz erreichte.

In der WK Mädchen ging wie bereits in den letzten Jahren das Winkler- Gymnasium Aue an den Start. Am Ende war es nur der 12. Platz, aber auch hier mein Dank an Kerstin Schmieder für Ihren Einsatz.

Ich denke wir können mit dem Abschneiden unserer Schulen zufrieden sein. Macht weiter so!!

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen