DEM 2014

DEM 2014 zu Ende

 

Die Deutsche Meisterschaft des Nachwuchses ging gestern erfolgreich für unsere Teilnehmer zu Ende. Auch wenn nicht alle Träume reiften, waren die Ergebnisse im Rahmen der Erwartungen.

Als erstes geht mein Glückwunsch an Tessa Simon (SV Muldental Wilkau-Haßlau) und Julia Bui (SV Dresden Leuben), welche in ihrer Altersklasse jeweils den dritten Platz erkämpften. Sie haben durch ihren großartigen Kampfgeist diese Erfolge erreicht.

Meine Anerkennung haben aber auch an Roven Vogel (Siebenlehner SV) und Niklas Renger (SG Grün-Weiß Dresden) verdient. Beide wurden nur durch die Feinwertungen an einem Podestplatz gehindert. Es zeigt uns, daß die Spitze in Deutschland immer enger zusammen rückt.

Vielen Dank an die Trainer vor Ort, deren Arbeit von allen nur gelobt wurde. Unsere Delegationsleiterin Martina Nobis zeigte sich im Kampf gegen die Windmühlen der DSJ immer einsatzbereit und auf der Höhe der Anforderungen. Im Hintergrund wirkte wie stets Hannelore Neumeyer, welche vor allem im Vorfeld und zu Beginn der Meisterschaft die fast stündlich eintreffenden Änderungen der geplanten Zimmerbelegung des Hotels gelassen abarbeitete.

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen