IEM U8 2013

zweiter Tag der IEM U8

 

„Zum Entwickeln Schritt für Schritt nimmt man jedes Tempo mit! Wer nicht schleunigst sich entwickelt, wird erstickt, zerdrückt, zerstückelt!“ Mit dieser Bauernregel von Burkhard Starke begann heute Runde Nummer 3.Spielsaal Runde 2

Alle Kinder strengen sich kräftig an. Eines der Mädchen ging trotz Zahnschmerzen erst nach ihrer Partie zum Arzt um sich nicht kampflos geschlagen geben zu müssen. Während es gestern in der 2.Runde gar kein Remis gab, sah es heute schon ganz anders aus. Unter den ersten 11 Brettern waren 7 Remis.

Die längste Partie (Thaddeus Mirschel gegen Cedric Theile) lief über 90 Minuten, die kürzeste nur 20.


Sonst verlief die Runde ruhig und ohne Vorfälle.

Die Kleinen fangen wohl an auf den Rat ihrer Betreuer, Eltern und Trainer „Spielt langsamer!“ zu hören. Nach dieser Runde gibt es noch 3 Spieler, welche bisher alle Partien gewonnen haben. Darunter befindet sich auch Laurin Haufe, ein Teilnehmer aus Sachsen. Aus Sachsen nehmen insgesamt 20 Spieler am Turnier teil. Dicht gefolgt sind die drei von 10 Kindern mit 2 ½ Punkten. Am Nachmittag stand dann keine Runde, sondern Freizeit auf dem Plan. Um 14:15 Uhr wurde für die Kinder ein Fußballturnier angeboten.

Fussballtunier4 Mannschaften spielten mit sehr viel Spaß gegeneinander. Unsere polnischen Gäste gewannen dieses. Natürlich verbrachten nicht alle Kinder ihren freien Nachmittag damit. Viele begaben sich nach Sebnitz, in den Urzeitpark, gingen wandern oder schwimmen. Am späten Nachmittag/ Abend wird sich wohl noch fleißig auf die nächsten Partien vorbereitet. Wir sind gespannt!

 

 

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen