SEM 2014

Vorletzter Tag der SEM

 

Das Ende der Sachseneinzelmeisterschaft 2014 ist langsam aber sicher in Sichtweite.
Heute wurden zwei Partien gespielt. Nach der vorletzten Runde stehen die ersten Sachsenmeister/innen schon fest.

tagvierIn der Altersklasse U8 weiblich gewinnt Helene Müller und in der U16 Leonard Richter. In den anderen Altersklassen wird es morgen richtig spannend, denn fast alle Treppchenplätze müssen die momentan führenden Teilnehmer noch verteidigen.
In dem Turniersaal der Jüngeren gab es in den letzten Tagen eines wenig zu sehen, nämlich Plüschtiere. Doch vielleicht wird bei der letzten Partie noch an den ein oder anderen Glücksbringer gedacht.
Während der Freizeit zwischen den zwei Runden sah man die Mehrheit der Teilnehmer an der frischen Luft. Viele bereiteskatabendten sich mit ihren Trainern vor und andere genossen die warmen Sonnenstrahlen bevor es weiter ging.
Die längste Partie lief heute in der Altersklasse U12 mit fast fünf Stunden Spieldauer. Doch auch in der U10 gab es Teilnehmer, welche immer sehr langsam spielten. Bei den Mädchen dieser Altersklasse konnte man denken ein Zwillingspärchen spielte nebeneinander. Mit gleichen Hosen, T-Shirts, Ohrringen und Nagellack kamen sie zur Runde. Die Abendgestaltung einer Schiedsrichterin ähnelte sehr der Arbeit eines Archäologen. Sie grub einen fast echten Dinosaurier aus dem Stein. Für Betreuer und Teilnehmer fand nach dem Abendessen noch ein kleines Skatturnier statt.
Doch für die meisten heißt es früh ins Bett, denn vor der letzten Runde sollte man gut ausgeschlafen sein.

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen