Leistungssport

Änderungen der Kaderstrukturen und -förderung

 

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat eine grundlegende Änderung der Fördersystematik im Bereich Leistungssport verabschiedet (siehe Anhang). Diese trat bereits am Jahresanfang 2015 in Kraft.

Der Deutsche Schachbund hat auf der planmäßigen Sitzung der Kommission Leistungssport im Juni in Dortmund seine Festlegungen zu Kaderstrukturen auf der Bundesebene diesbezüglich angepaßt.

Der Schachverband Sachsen ist nun gehalten, die Festlegungen im Bereich der D-Kader ebenfalls zu überarbeiten. Von besonderer Bedeutung sind für uns die Aussagen im Bereich "D-Kader". Die Verweildauer eines Landeskaders wird dort auf maximal drei Jahre beschränkt.

Und zwar nicht pro Stufe des Kaders, sondern für alle Stufen D1 bis D4 als Summe insgesamt. Das wird einen gewaltigen Umbruch darstellen!

Ich habe seitdem bereits Gespräche mit den Vertretern des DSB und des LSB Sachsen geführt. Es läuft darauf hinaus, dass wir im Jahr 2016 eine Art Übergangsregelung finden müssen und ab 01.01.2017 die neuen Anforderungen in unseren Strukturen verankern werden.

Die Kommission Leistungssport hat gerade die Erarbeitung der möglichen Umsetzungsmechanismen in Angriff genommen. Die beschließende Sitzung wird am 05.10.2015 stattfinden.

Da im Grundlagenpapier des DOSB auch die Vereine angesprochen werden, die letztlich im Klartext zukünftig die erweiterte Grundlagenarbeit übernehmen sollen, sind mir Anregungen und Diskussionsbeiträge zum Thema sehr willkommen.

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen