Spielbetrieb

JSBS-Pokal U14 2015 Endrunde

 

a-finaleDie diesjährige Endrunde des JSBS-Pokals U14 fand am 28.06.2015 im offenen Freizeittreff der Stadt Leipzig "Am Bagger" in Thekla statt. Die Schachgemeinschaft Leipzig hatte aufgrund des Vorjahressieges das Vorrecht für die Ausrichtung der Endrunde. Die Spielbedingungen waren mit zwei Turnierräumen und Analysemöglichkeiten im Flur mehr als ausreichend gut.
b-finaleIn vier Vorrundengruppen mit insgesamt 22 Mannschaften hatten sich SC 1865 Annabg.-Buchholz, SC 1994 Oberland 2, Schachgemeinschaft Leipzig, SV Dresden-Leuben 1, SV Dresden-Leuben 2, SV Dresden-Striesen 1990, SV Traktor Priestewitz und TuS Coswig 1920 für die Endrunde qualifiziert. Allerdings konnte der SV Traktor Priestewitz zur Endrunde nicht antreten, so dass der SC Leipzig-Lindenau kurzfristig dafür einsprang. Gespielt wurde wie in den letzten Jahren in zwei Halbfinals mit je vier Mannschaften, wobei die beiden Erstplatzierten sich für das A-Finale qualifizierten, Platz 3 und 4 kamen in das B-Finale. Dabei wurden die Spielergebnisse untereinander mit in das Finale übernommen.
hf1Das erste Halbfinale dominierte die Mannschaft der TuS Coswig 1920, die alle ihre Spiele gewinnen konnte und nur 1,5 Brettpunkte abgab. Auf den weiteren Plätzen ging es dagegen eng zu. So trennten sich SV Dresden-Striesen 1990 und Schachgemeinschaft Leipzig 2:2 - Unentschieden, so dass das jeweilige Ergebnis gegen SC Leipzig-Lindenau über die Platzierung entscheiden musste. Hier konnte Schachgemeinschaft Leipzig gewinnen, SV Dresden-Striesen 1990 erreichte ein Unentschieden, so dass Schachgemeinschaft Leipzig als zweiter A-Finalist feststand.
hf2Im zweiten Halbfinale dominierte ebenfalls eine Mannschaft das Geschehen und gab ebenfalls nur 1,5 Brettpunkte ab: SV Dresden-Leuben 2. Die nominell schwächer besetzte 1. Mannschaft von SV Dresden-Leuben musste in jeder Runde eine 1:3 - Niederlage einstecken. So entschied das direkte Duell zwischen SC 1865 Annabg.-Buchholz und SC 1994 Oberland 2 über den Finaleinzug. Dieses Match wurde schon in der 1. Runde ausgetragen, wobei 3 Partien mit akuter Zeitnot auf beiden Seiten zeitgleich zu Ende gingen. Das bessere Ende mit einem 2,5:1,5 - Sieg trug SC 1994 Oberland 2 davon.
Die Mittagspause wurde zur Stärkung und Vorbereitung auf die Finals genutzt, ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Ausrichter von der Schachgemeinschaft Leipzig für das Imbissangebot.
Im A-Finale starteten SV Dresden-Leuben 2 und TuS Coswig 1920 aufgrund ihrer Halbfinalergebnisse mit zwei Mannschaftspunkten und 3.5 Brettpunkten. In der vierten Runde blieb die Mannschaft der TuS Coswig 1920 gegen SC 1994 Oberland 2 siegreich, Schachgemeinschaft Leipzig und SV Dresden-Leuben 2 trennten sich 2:2 - Unentschieden. Somit musste wieder einmal die letzte Runde im direkten Duell zwischen SV Dresden-Leuben 2 und TuS Coswig 1920 um den 1. Platz entscheiden. Aber auch Schachgemeinschaft Leipzig hatte mit einem Sieg noch Chancen auf Platz 2, wenn SV Dresden-Leuben 2 verliert. Am Ende gewannen SV Dresden-Leuben 2 und Schachgemeinschaft Leipzig die letzte Runde. Sieger des JSBS-Pokals U14 2015 ist somit SV Dresden-Leuben 2 vor TuS Coswig 1920 und Schachgemeinschaft Leipzig, herzlichen Glückwunsch! Den 4. Platz belegte SC 1994 Oberland 2.
Im B-Finale agierte der SC 1865 Annabg.-Buchholz souverän und konnte alle Spiele gewinnen bei Abgabe von nur zwei Brettpunkten. Damit belegte 1865 Annabg.-Buchholz den 5. Platz. Dahinter auf Platz 6 folgte SV Dresden-Striesen 1990, da das Match gegen SV Dresden-Leuben 1 knapp gewonnen werden konnte und gegen SC Leipzig-Lindenau ein Unentschieden mitgenommen wurde. Das direkte Duell um Platz 7 gewann der SV Dresden-Leuben 1 gegen den SC Leipzig-Lindenau in der 5. Runde.


Platzierungen:
1. SV Dresden-Leuben 2
2. TuS Coswig 1920
3. Schachgemeinschaft Leipzig
4. SC 1994 Oberland 2
5. SC 1865 Annabg.-Buchholz
6. SV Dresden-Striesen 1990
7. SV Dresden-Leuben 1
8. SC Leipzig-Lindenau

Die einzelnen Ergebnisse sind wie immer im Portal64 zu finden.

platz1 platz2 platz3