DEM 2015

DEM - Abschlussbericht

 

julia 2Eine wunderschöne Woche DEM ist wieder mal vorbei.

Herzlichen Glückwunsch an Julia Bui, die zum zweiten Mal Deutsche Meisterin wird: vor 2 Jahren in der U10w und dieses Jahr in der U12w

ruben2Herzlichen Glückwunsch an Ruben Lutz zu seinem 3. Platz in der U10

Alle, die regelmäßig in den Altersklassen U10 und U12 die Deutsche Meisterschaft gespielt haben, wissen, dass auch ein Dritter Platz mit 8,5/11 ein starkes Ergebnis ist!

Damit haben beide gleichzeitig einen Qualifikationsplatz für die Welt- oder wahlweise Europameisterschaft erreicht.

Einen etwas unschönen Eindruck hat es gestern Abend bei der Siegerehrung hinterlassen, als der in der U10 immerhin noch auf Platz 5 gelandete Leopold Wagner nicht bei der Siegerehrung erschienen ist - da man in den beiden jüngeren Altersklassen bis zum 10. Platz auf die Bühne gerufen wird. Vielleicht gibt es eine Begründung dafür - wäre sicher schön, wenn wir diese noch erfahren dürfen.

 

vivien

Weitere Top 10 Platzierungen erreichten:

U10w - 4. Platz Vivien Nguyen, als jüngerer Jahrgang eine beachtliche Leistung in diesem Teilnehmerfeld

U10w - 8. Platz Mirjam Peglau - für ihre erste Deutsche Meisterschaft ein beachtenswertes Ergebnis

U14w - 5. Platz Miriam Weimert, vielleicht für einige etwas überraschend, aber über den Turnierverlauf erkämpft und verdient

U14 - 6. Platz Rares Hofmann, in der letzten Runde nur ganz knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt, aber damit dennoch auch ein Qualifikationsplatz für WM oder EM

U14 - 8. Platz Theo Gungl, der nach seinem tragischen Beginn; eine auf Zeit verlorene Partie - die Uhr gedrückt und trotzdem lief sie weiter - sich mit folgenden 5,5/6 zumindest noch auf den 8. Platz retten konnte, welcher für ihn als Bundeskader gleichzeitig auch noch ein Qualifikationsplatz für die Weltmeisterschaft ist.

U14 - 10. Platz Richard Zienert

selinaU16w - 5. Platz Selina Moses - punktgleich mit Platz 3 und nur durch Bucholzwertung knapp am Treppchen vorbei

U16 - 4. Platz Roven Vogel, sehr gute Leistung in einem echt starken Feld, bedeutet auch für ihn als Bundeskader ein Qualifikationsplatz für die WM oder EM

U16 - 10. Platz Konstantin Urban, hat lange Zeit an den Spitzenbrettern mitgespielt

Beide können nächstes Jahr in der gleichen Altersklasse nochmal starten.

U18w - 10. Platz Marie Helen Herbrig

U18 - 7. Platz Christoph Peil

 

So dass man insgesamt sagen kann, dass die sächsische Delegation sehr viele ihrer Starter im vorderen Tabellenbereich und unter den Top10 platzieren konnte. Das stimmt zumindest für die Zukunft zuversichtlich, dass auch in den nächsten Jahren Podestplätze zu erwarten sind, welche nicht nur zufällig oder mit viel Glück geschafft werden können.

Anzumerken wäre gleichzeitig noch, dass es ab dem nächsten Jahr eine Veränderung geben wird: die Altersklassen U10 und U12 werden nicht mehr wie bisher in einem gemischten Turnier spielen - auch hier werden ab 2016 die Mädchen und Jungen getrennt ihre eigenen Deutschen Meister ermitteln, was sicher zu einer deutlichen Entzerrung der Ergebnisse führen wird.

terre des_hommesAm Ende der DEM haben wir außerdem noch unsere Spendenbox für das Projekt "terres des hommes" an die DSJ übergeben können. Diese hatten wir während der gesamten DEM Zeit in unseren Konferenzräumen aufgestellt.

Besten Dank nochmal an alle Eltern und Mitreisende, die für einen reibungslosen Turnierablauf für die Schachspieler während der Woche gesorgt haben. Und Danke natürlich auch an das mitgreiste sächsische Trainerteam: Franziska Beltz, Sandra Ulms, Saskia Stark, Cliff Wichmann, Roman Slobodjan, Hendrik Hoffman, Miroslav Schwarz und Henrik Teske, die sich während der Woche nicht nur um die schachliche Betreuung auf den 64 Feldern gekümmert haben, sondern auch noch um einiges andere mehr.