IEM U8 2014

Erster Spieltag der IEM U8

 

"Zieh am Anfang doch nicht dumm
nur mit einem Stein herum.
Am Anfang machen wir mobil
und Matt heißt später erst das Ziel.",
lautete der Spruch von Burkhard Starke zur ersten Runde des Turniers.


Darauf wurde von Sven Baumgarten die allgemeine Regel bekannt gegeben, dass in den ersten 15 Minuten der Runden alle
ZDSC 4354uschauer den Raum verlassen müssen. Einige der kleinen Schachspieler reagierten darauf mit Beifall und freudigen Gesichtern. Im Allgemeinen schafft diese Regelung eine gewisse Grundruhe im Raum, damit sich die Spieler auch gut konzentrieren können.
DSC 4366Trotz dessen endete die erste Partie bereits nach 5 Minuten. Im Gegensatz dazu ging  die längste Partie der ersten Runde über zwei Stunden.
Nach dem Mittagessen wurde ein selbstgebasteltes Plakat eines Schachvereins im Turniersaal präsentiert. So etwas brauch der Jugendschachbund auch. Freiwillige Künstler sind immer gern gesehen.DSC 4412
Kurz vor dem Beginn der zweiten Runde um 14:00 Uhr leitete Burkhard Starke mit einer seiner Bauernregeln die Nachmittagspartien ein.
"Spielt der Gegner ein Gambit
nimm nicht jeden Bauern mit!
Opferbauer Nummer zwei
wird verschmäht, wir ziehn vorbei!"
Am Ende der Runde kullerten bei mehreren Kindern die ersten Tränen. Eines war sogar der Meinung, es müsste jetzt nach Hause laufen nur weil es verloren hat. Hoffen wir mal, dass es nicht Recht behalten hat.
Somit neigt sich der erste Spieltag dem Ende zu. Am Abend wird sich gemeinsam mit den Trainern auf die morgige Runde vorbeitet, damit es spannend weiter gehen kann.