Spielbetrieb

Hinweis zur neuen 400-DWZ-Punkteregel

 

Hiermit möchte ich Euch auf die durch die letztjährige Jugendversammlung beschlossene und ab der Saison 2015/16 gültige 400-DWZ-Punkteregel, die nun auch im Jugendspielbetrieb gilt, hinweisen. Laut Jugendspielordnung 4.1.25 gilt nun:

In allen Spielklassen darf bei Mannschaftskämpfen auf Landesebene vor einem Spieler kein anderer Spieler mit einer um 400 oder mehr Punkte niedrigeren Deutschen Wertzahl (DWZ) gemeldet bzw. im Wettkampf eingesetzt werden. Für die Prüfung der DWZ gilt diejenige DWZ-Alpha-Liste des DSB, die zum Zeitpunkt der Freischaltung für das neue Spieljahr im Portal64 eingetragen ist.

Spieler, die nicht in dieser DWZ-Liste stehen, aber eine Wertzahl besitzen, werden mit ihrer Wertzahl eingeordnet. Spieler ohne Wertzahl erhalten eine fiktive DWZ entsprechend der Altersklasse des Spielers: (U10: 600 DWZ, U14: 800 DWZ, U20: 1000 DWZ).

Auf begründeten Antrag beim Landesjugendspielleiter kann dieser eine abweichende fiktive DWZ erteilen.

Für die Mannschaftsmeisterschaften auf Bezirksebene können hiervon abweichende Regelungen in der Ausschreibung getroffen werden.