Spielbetrieb

JSBS-Pokal U14 2016 Endrunde

 

hf1-2Die diesjährige Endrunde des JSBS-Pokals U14 fand am 29.05.2016 im Wirtschaftsgebäude des Sportplatzes Eintracht Dresden-Strehlen statt. Der SV Dresden-Leuben hatte aufgrund des Vorjahressieges das Vorrecht für die Ausrichtung der Endrunde. Die Spielbedingungen waren mit einem Turnierraum und mehreren Analysezimmern mehr als ausreichend gut. Nur das Wetter verlangte mit hohen Temperaturen den Teilnehmern alles ab. Dafür gab es zwischendurch noch die Möglichkeit direkt beim Fußballspiel zuzuschauen.
In drei Vorrundengruppen mit insgesamt 15 Mannschaften hatten sich SC Leipzig-Lindenau, Schach macht fit, Schachgemeinschaft Leipzig, SV Dresden-Leuben, SV Dresden-Striesen 1990 1, SV Dresden-Striesen 1990 2, USG Chemnitz und USV TU Dresden für die Endrunde qualifiziert.

Gespielt wurde wie in den letzten Jahren in zwei Halbfinals mit je vier Mannschaften, wobei die beiden Erstplatzierten sich für das A-Finale qualifizierten, Platz 3 und 4 kamen in das B-Finale. Dabei wurden die Spielergebnisse untereinander mit in das Finale übernommen.

 

hf1-1Das erste Halbfinale wurde in den ersten 2 Runden von Schachgemeinschaft Leipzig dominiert, erst in der 3. Runde konnte SV Dresden-Striesen 1990 1 mit einem 2:2-Unentschieden die Siegesserie stoppen.
Dieser Mannschaftspunkt war auch ausschlaggebend für den 2. Platz von SV Dresden-Striesen 1990 1, da USG Chemnitz im direkten Vergleich ebenfalls ein 2:2-Unentschieden gegen SV Dresden-Striesen 1990 1 erzielte und somit nur einen Mannschaftspunkt dahinter auf Platz 3 einkam. Schach macht fit konnte keine Mannschaftspunkte erreichen.


hf2-2Im hf2-1zweiten Halbfinale war das Bild an Platz 1 noch klarer, da Vorjahressieger SV Dresden-Leuben alle Runden für sich entscheiden konnte. Im Entscheidungsspiel um Platz 2 konnte USV TU Dresden knapp mit 2.5:1.5 gegen SV Dresden-Striesen 1990 2 gewinnen. SC Leipzig-Lindenau erreichte ebenfalls wie Schach macht fit keine Mannschaftspunkte.

 

Die Mittagspause wurde zur Stärkung und Vorbereitung auf die Finals genutzt, ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Ausrichter vom SV Dresden-Leuben für die Organisation des Mittagsangebotes.

 

a-finale-1Die a-finale-2beste Ausgangslage im A-Finale besaß SV Dresden-Leuben, da diese Mannschaft einen 4:0-Sieg gegen USV TU Dresden aus dem Halbfinale mitnahm. Schachgemeinschaft Leipzig und SV Dresden-Striesen 1990 1 hatten ein 2:2-Unentschieden mitgenommen. Durch einen weiteren 4:0-Sieg von SV Dresden-Leuben gegen SV Dresden-Striesen 1990 1 und ein weiteres 2:2-Unentschieden zwischen Schachgemeinschaft Leipzig und USV TU Dresden in der 4. Runde war SV Dresden-Leuben bereits uneinholbar auf Platz 1. Herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung! Dahinter war in der 5. und letzten Runde aber noch alles möglich. Den 2. Platz im JSBS-Pokal U14 2016 sicherte sich SV Dresden-Striesen 1990 1 durch einen 4:0-Sieg gegen USV TU Dresden, welche auf Platz 4 einkamen. Schachgemeinschaft Leipzig musste sich in der letzten Runde knapp 1.5:2.5 gegen SV Dresden-Leuben geschlagen geben und erreichte Platz 3.

 

b-finale-1Im b-finale-2B-Finale waren bis zur letzten Runde USG Chemnitz und SV Dresden-Striesen 1990 2 auf Gewinnkurs, so dass die letzte Runde gegeneinander die Entscheidung bringen musste. Hier setzte sich USG Chemnitz mit 3:1 durch und belegte den 5. Platz vor SV Dresden-Striesen 1990 2 auf Platz 6. Platz 7 und 8 wurden zwischen Schach macht fit und SC Leipzig-Lindenau ebenfalls in der letzten Runde ausgekämpft. Da das Match 2:2-Unentschieden endete, reichte es für Schach macht fit aufgrund eines halben Brettpunktes für Platz 7.

 

Platzierungen:
1. SV Dresden-Leuben
2. SV Dresden-Striesen 1990 1
3. Schachgemeinschaft Leipzig
4. USV TU Dresden
5. USG Chemnitz
6. SV Dresden-Striesen 1990 2
7. Schach macht fit
8. SC Leipzig-Lindenau

 

platz1 platz2 platz3

 

Die einzelnen Ergebnisse sind wie immer im Portal64 zu finden.