IEM U8 2015

Vorletzter Tag der IEM U8

 

Nach 12 Minuten und 12 Zügen war die erste Partie schon wieder vorbei.DSC 6417
Doch an den vorderen Brettern wird es immer enger. Die Bretter 1 und 2 kämpften in der 7. Runde bis zuletzt im Spielsaal um einen Sieg.
In der Nachmittagsrunde dauerte nur noch die Partie am Brett 3 über 90 Minuten. Bei allen anderen Spielern macht sich so langsam Erschöpfung bemerkbar, die Spiele werden kürzer.


SchaDSC 6166ut man sich im Spielsaal um, fällt schnell etwas auf:
Wo sind bloß die ganzen kuschligen Glücksbringer? Sucht man etwas genauer findet man sie dann doch.
Manch ein Glücksbringer tarnt sich auch als Schachfigur oder versteckt sich unterm Tisch.
Vor der achten Runde fand das alljährige Gruppenfoto statt. Auf der Suche nach einem passen Ort stellten wir fest, dass 64 Kinder aufs Bild mussten. Da ein Schachbrett ebenfalls 64 Felder hat, war die Entscheidung schnell klar. So verwandelten sich alle Teilnehmer kurzerhand selbst in Schachfiguren.

Momentan gDSC 6168ibt es einen Spieler mit 7 Punkten, einen mit 6,5 Punkten und 5 Spieler mit 6 Punkten. Die letzte Runde kann noch alles verändern und der Turniersieger wird erst nach der morgigen Partie feststehen.
Es bleibt also bis zu Letzt spannend.




Übrigens berichten auch andere Webseiten über die Geschehnisse während der IEM.
Hier ein paar Links:

http://www.svm-jugendschach.de/index2.html
http://www.hsk1830.de/
http://www.berlinerschachverband.de/jugend/2015/10/iem-u8-in-sebnitz/
http://www.empor-schach.de/2015/10/nikolai-bei-der-15-offenen-u8-meisterschaft-in-sebnitz/
http://www.schachunion-berlin.de/cms/aggregator/sources/1
http://schachdonath.beepworld.de/