Leistungssport

D2 Kaderkurzlehrgang zum Thema „Angreifen bei entgegengesetzten Rochaden“

 

SAM 4808Zum Tageslehrgang am 10. Dezember 2016 fanden sich fünf der acht nominellen D2-KaderspielerInnen und sieben zur Sichtung eingeladene Talente im Leipziger Sportforum ein, wo schon im Januar der D2-Lehrgang stattgefunden hatte. Also wieder nichts mit einem Ausflug zum Wackelturm!

Mit den zwölf TeilnehmerInnen wurden zwei  Turniergruppen von sechs SpielerInnen gebildet, die im Schnellschach (je 15 Minuten Bedenkzeit) Rundenturniere mit vorgegebenen thematischen Stellungen austrugen. Die ausgespielten Partiefragmente wurden nach jeder Runde sofort analysiert und mit dem Verlauf der Stammpartie verglichen, wozu diesmal „großes Kino“ bemüht wurde, nämlich ein Digitalprojektor (auf Denglisch als „Beamer“ bezeichnet) der gastgebenden Schachgemeinschaft Leipzig. Auf dem Foto ist zu erkennen, wie der Weihnachtsmann eine solche auf die Wand projizierte Stellung erklärt. Auch sonst wurde die Weihnachtszeit mit kleinen Schokoladenweihnachtsmännern, Lebkuchen und Süßigkeiten gebührend gewürdigt. Neben den Partiefragmenten wurden auch klassische Partien aus den letzten Hundert Jahren Schachgeschichte (von Lasker bis Carlsen) mit dem „Beamer“ demonstriert und von den Trainern kommentiert. 

In dem mit Karla Reif auf 6 Teilnehmer aufgestockten Kader-Turnier siegten punktgleich Alex Nguyen und Laurin Haufe mit je 4,5 Punkten aus den fünf Partien vor Klaudia Ortlepp (3 Punkte) und dem wieder einmal vom Auslosungspech aber auch vom Zeitnotteufel verfolgten Ruben Lutz (2 Punkte).  Im Talente-Turnier siegte unangefochten Richard Reif mit 5 aus 5 vor Helene Müller und Emily Pötzschig mit je 3 aus 5. Turnierpunkte zählten in der Endabrechung doppelt, wodurch Richard Reif (mit 11 Testpunkten plus 10 Turnierpunkten) auf insgesamt 21 Punkte kam und Alex Nguyen sowie Laurin Haufe (mit je 20 Punkten) denkbar knapp distanzieren konnte.  

SAM 4827In der Mittagspause ging es wieder zum Spielplatz mit den Schaukeln und Klettergeräten, wobei zum Glück für alle auch gerade wieder die Sonne schien. Auf dem Foto sieht man alle TeilnehmerInnen und Trainerin Sandra Ulms, die dem Lehrgangsleiter und Weihnachtsmann wieder traditionsgemäß treu zur Seite stand.  

Der obligatorische Test war diesmal mit nur 6 Aufgaben eher mild und wurde von allen gut gemeistert, denn niemand blieb unter 50% der möglichen 12 Punkte, die aber auch niemand voll erreichte! Immerhin 11 Punkte schafften Laurin Haufe und Alex Nguyen aus dem Kader sowie Richard Reif und Julian Petzke aus der Talentegruppe.

Zum Abschluss gab es als große Preise DVDs aus der persönlichen „Reserve des Kommandeurs“ und kleine Preise wie Schachkugelschreiber und Zauberwürfel als Trostpreise.

Alle bekamen auch noch ein doppelseitiges Merkblatt mit auf den Heimweg: Arbeitsmaterial zum Thema „Heterogene Rochaden“, welches manche hoffentlich auch lesen und beherzigen werden!