DEM

Deutsche Meisterschaft 2020 Teil 1

 

Der 1.Tag brachte für uns eine zum Glück recht entspannte Anreise inkl. Check-Inn mit sich, da wir zum Startzeitpunkt des Turniers keine Spieler aus Risikogebieten hatten. Dagegen mussten die Teilnehmer der anderen Bundesländer größtenteils Corona Tests absolvieren, um einen guten Kompromiss zwischen optimaler Sicherheit und Fortführung des „normalen“ Lebens zu gewährleisten.

Vor Ort war alles hervorragend vorbereitet und trotz vieler Vorsichts – und Sicherheitsvorkehrungen agierte niemand übertrieben streng oder gar hektisch. Großer Dank gilt dabei dem gesamten Team der DSJ, wie auch dem Sauerland-Stern-Hotel, welche für die Durchführung dieser Meisterschaft viele Hürden und Probleme zu überwinden hatten und bisher alles mit Bravour lösen konnten. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig zu zeigen, wie etwas umgesetzt werden kann, anstatt immer gleich aufzugeben.

Im Zuge dessen wurde sehr viel getestet, wobei es „nur“ ein positives Testergebnis gab. Das zeigt auch den verantwortungsvollen Umgang der Einzelnen mit der Situation. Wer Symptome hatte, blieb sicherheitshalber zu Hause, wenn das für den Einzelnen sicher auch brutal schwer war. Dafür auch an dieser Stelle ein Dankschön! Dennoch zeigte sich, dass viele Tests unabdingbar sind.

Wie ich schon in einer internen Mail an die Trainer, Betreuer, Teilnehmer der 2.Woche geschrieben habe, werden bei der DEM U10/12 wirklich ALLE getestet, was uns allen die max. mögliche Sicherheit garantiert und so uns allen ermöglicht, sich wirklich auf unseren geliebten Sport zu konzentrieren. Damit kommen wir zur Meisterschaft an sich.

In keiner Altersklasse hatten wir Starter, die wirklich sichere Medaillenbänke waren. Die meisten waren in den Teilnehmerlisten eher im Mittelfeld zu finden. Aber das ist weder ein Grund, noch ein Hindernis! Alle gaben bisher ihr bestes und kämpften alle Partien aus. Besonders hervorzuheben sind sicher die Ergebnisse von Philipp (3.Platz in der U18m) und Saskia (2. Platz in der U14w). Aber auch von den anderen enttäuschte niemand! Details findet ihr hier: https://www.deutsche-schachjugend.de/dem2020/turnier/

Das Freizeitteam ist naturgemäß in diesen Zeiten etwas weniger breit aufgestellt, als gewohnt. Aber dennoch wird alles ermöglicht, was irgendwie geht. Von Singstar bis zur Werwolfrunde, von Badminton bis Tischtennis ist alles am Start, natürlich unter den Vorgaben des Hygienekonzepts. Dazu ist das Wetter für Willingen nahezu sensationell! Also geht auch Einiges an der frischen Luft! Bleibt zu hoffen, dass auch weiterhin alle Akteure kühlen Kopf behalten, Korrektness wo es nötig ist und Coolness, wo es möglich ist. Für uns alle ist diese deutsche Meisterschaft ein wirklicher Lichtblick!

Für die Anreisenden nächste Woche nochmals der Hinweis: Alle Teilnehmer können und müssen ggfs. (d.h., wenn kein aktueller PCR Test vorliegt) vor Ort einen Schnelltest machen. Diese sind von 12.00 -18.00 Uhr möglich Die Kosten dafür übernehmen dankenswerterweise die deutsche Schachjugend und das Hotel. Betreuer und Begleitpersonen müssen einen Eigenanteil von 50,-€ berappen. Noch besser ist natürlich ein PSR Test im Vorfeld, welcher allerdings zum Zeitpunkt der Anreise nicht älter als 48h sein darf. Leider ist hier keine finanzielle Unterstützung möglich. Wichtig ist, dass ihr wirklich versucht beizeiten anzureisen. Wenn die Schlage lang ist (was durchaus zu erwarten wäre), könnte das durchaus dazu führen, dass der testende Arzt irgendwann Feierabend macht und die Verbliebenen Ungetesteten dann nicht im Hotel übernachten dürfen!

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Vereine in Sachsen