DEM 2015

DEM - Abschlussbericht

julia 2Eine wunderschöne Woche DEM ist wieder mal vorbei.

Herzlichen Glückwunsch an Julia Bui, die zum zweiten Mal Deutsche Meisterin wird: vor 2 Jahren in der U10w und dieses Jahr in der U12w

ruben2Herzlichen Glückwunsch an Ruben Lutz zu seinem 3. Platz in der U10

Alle, die regelmäßig in den Altersklassen U10 und U12 die Deutsche Meisterschaft gespielt haben, wissen, dass auch ein Dritter Platz mit 8,5/11 ein starkes Ergebnis ist!

Damit haben beide gleichzeitig einen Qualifikationsplatz für die Welt- oder wahlweise Europameisterschaft erreicht.

Weiterlesen ...

Julias zweiter Streich

Julia Bui konnte heute in Willingen zum zweiten Mal den Titel einer Deutschen Meisterin erringen. Herzlichen Glückwunsch! Es ist das Ergebnis vieler häuslicher Arbeit, anstrengender Trainingssitzungen und zielstrebiger Partieanlage.

Herzlichen Glückwunsch auch an Ruben Lutz, der sich durch eine kontinuierliche Spielweise den 3.Platz sicherte und nur gegen den neuen Deutschen Meister verlor. Auch dieses Ergebnis ist das Resultat von Fleiß und Ausdauer.

Desweiteren gab es eine Reihe von "Top Ten"-Platzierungen, die das gute Gesamtbild abrunden. Auch wenn nicht alle Blütenträume reiften, so war Sachsen doch insgesamt wieder sehr ordentlich dabei.

Mein Dank gilt auch der Delegationsleiterin Susan Gungl und den Trainern vor Ort, die eine Woche hart gearbeitet haben.

DEM - Tag 6

Die Spannung steigt, die letzte Runde wartet. Wir haben nicht wenige Teilnehmer in vielen Altersklassen im vorderen Tabellenbereich. Ob es am Ende für einen Podestplatz oder zumindest für die Bühne reicht, wissen wir ab etwa Samstag Mittag. Ganz gut im Rennen dafür liegen in der U10 Ruben Lutz und Leopold Wagner, bei den Mädchen Vivien Nguyen, in der U12w Julia Bui, in der U14 Miriam Weimert, Rares Hofmann und Richard Zienert, in der U16 Selina Moses, Roven Vogel und Konstantin Urban, und in der U18 Christoph Peil. Ab 9 Uhr dürft ihr gern an den live-Brettern mitfiebern!

DEM - Tag 5

Heute gab es für alle nur eine Vormittagsrunde in welcher zum Teil die Karten ganz schön neu gemischt wurden; deshalb allen nochmal viel Kraft und Stehvermögen für die letzten Runden!

Für die Kleineren in U10 und U12, die nicht unbedingt an den vorderen Brettern spielen, wäre es für die letzten Runden ganz hübsch, wenn sie noch ein paar motivierende Grüße ans Brett gesendet bekommen! Der freie Nachmittag wurde zum Simultan mit GM Niclas Huschenbeth oder für einen Ausflug zur Sommerrodelbahn genutzt, wobei das wechselhafte Regenwetter alles andere als geeignet für längere Outdooraktivitäten war. Am Abend gab es das traditionelle Blitz-Turnier.

DEM - Gruppenfoto

gruppenfoto 2015

DEM - Tag 4

trainer 02Heute gab es wieder viel Schach - die 6. und 7. Runde von 11 für die Kleinen und am Nachmittag die 6. Runde von 9 für die Großen.

miroslav schwarzIn der U10 vor der 8. Runde bisher ungeschlagen und auf Rang 1 Leopold Franziskus Wagner, sowie Ruben Lutz und Laurin Haufe in der erweiterten Spitze. In der U12 kämpft sich Alex nach seiner Niederlage gegen Kasimir so langsam wieder nach vorn. In der U14 gehört Richard Zienert nach wie vor in die Spitzengruppe - dabei sorgte sein heutiger Gegner für reichlich Kibitze am Brett, die ihm eigentlich alle nur zu verstehen geben wollten, dass es unangebracht ist, diese Stellung bis zum matt zu Ende zu spielen. In der U16 ist es nach wie vor in jeder Runde spanndend. Roven hat durch einen vollen Punkt die Lücke wieder geschlossen, was bei dem dichten Feld zum Ende hin wichtig sein könnte. Konstantin hat noch gar keine Partie verloren und ist damit momentan verdient auf dem 2. Platz. Bei den Mädchen spielt Miriam Weimert in der U14w bisher ein super Turnier; in der U16w hat Selina heute durch ihren Sieg gegen Carolin Diener wieder den Anschluss an die Podestplätze geschafft.

DEM - Tag 3

freizeitbereichHeute gab es für die Jüngeren nur eine Vormittagsrunde und einen freien Nachmittag. Ab U14 wurde eine Doppelrunde gespielt.

An den vorderen Brettern gab es mehrere Sachsenpaarungen - in der U12 Kasimir gegen Alex und in der U14 trennten sich Richard Zienert und Gengchun Wong remis.

Ein sehr gutes Turnier spielt in der U16 bisher Konstantin Urban; wenn er in den verbleibenden Partien noch etwas konsequenter seine Gewinnchancen nutzen könnte, würde er sicher damit eine gute Grundlage für einen Platz ganz weit vorn schaffen.

live analyseDie Altersklassen U10 und U12 nutzten den freien Nachmittag zum Beispiel für einen Besuch im Freizeitbad, oder für einen Ausflug mit der Seilbahn auf den Ettelsberg. Wer nicht auf Schach verzichten wollte, hatte heute die Möglichkeit am Simultan gegen GM Jan Gustafsson teilzunehmen. Unter anderem nutzten Ruben und Adam Lutz diese Gelegenheit, wobei Ruben ein starkes remis gegen den Großmeister erreichte! Ab 17 Uhr fand man auch einige Sachsen bei der Live-Analyse der U14-U18 Partien, die heute von IM Felix Graf kommentiert wurde.

In der zweiten Turnierhälfte ab morgen ist neben dem schachlichen vor allem auch Kondition und Durchhaltevermögen, gerade bei den jüngeren für den Ausgang der Partien ausschlaggebend. Auch deshalb ist das straffe und lange Programm der Kaderlehrgänge immer ein gutes Kombinations-Training in Vorbereitung auf die DEM.

DEM - Tag 2

julia buiWir haben den ersten Vizemeister! Ben Hagenbeck Hübert hat das KIKA Turnier mit einem super 2. Platz beendet!

Am heutigen Tag gab es eine Doppelrunde für U10 und U12 und eine Nachmittagsrunde ab U14 aufwärts. Es steht zunächst niemand mehr mit 0 Punkten da.

Dabei erreichten die kleinen U10/U12 in der Vormittagsrunde ein Top Ergebnis mit 10/13 möglichen Punkten! Ruben Lutz und Vivien Nguyen (beide USV TU Dresden) spielen bis jetzt ein sehr solides U10 Turnier. Julia Bui (DD Leuben) hält sich in der U12 erwartet stark an den vorderen Brettern und ist somit in der U12 Mädchenwertung ganz vorn mit dabei.

P5250048In der U14 spielt morgen Gengchun Wong (DD Leuben) 3/3 am 1. Brett. Er wird zusammen mit Richard Zienert, Selina Moses und Theo Gungl von Trainer Miroslav Schwarz betreut. Eine Sachsenpaarung gab es heute in der U16 am 1. Brett, wo Konstantin Urban Roven Vogel besiegte - die Theorie dazu wurde vergangene Woche beim Kaderlehrgang erst aufgefrischt. Morgen gibt es für die kleinen einen freien Tag, ab U14 wird eine Doppelrunde gespielt. .

DEM - Tag 1

tag1Der erste echte DEM Tag ist vorrüber und alle haben sich mehr oder weniger gut eingelebt. Das Essen ist soweit o.k. - die PVC Tischdecken haben ein bisschen das Flair wie im Altersheim, aber das werden wir überleben. Außerdem sind die Essenszeiten eventuell etwas knapp und die Getränkeauswahl ist nur zum Frühstück hotelgerecht.

Zum Schachlichen: Für gute Vorbereitungen in zwei wunderschönen Konferenzräumen sorgen Saskia Stark, Franziska Beltz, Sandra Ulms, Cliff Wichmann, Hendrik Hoffmann, Miroslav Schwarz und Roman Slobodjan. In die morgige Doppelrunde (U10 und U12) starten Ruben Lutz und Julia Bui mit einer reinen Weste. Ab U14 wird nur eine Nachmittagsrunde gespielt. Hier sind Konstantin Urban, der heute Vincent Keymer besiegt hat, Richard Zienert, Gengchun Wong und Marie Helen Herbrig mit 2/2 noch ganz vorn dabei.

Informationen zur Freiplatzvergabe DEM 2015

Die Deutsche Schachjugend hat das Verfahren für die Beantragung der   Freiplätze in der sogenannten 2.Runde bekannt gegeben. Alle  Informationen sind im entsprechenden Rundschreiben auffindbar.

Eine Beantragung ist ab 16.04.-23.04. 2015 und nur über das offizielle DSJ-Formular möglich.

1. Freiplatzrunde der Deutschen Schachjugend für die DEM 2015

In der 1. Freiplatzrunde der Deutschen Schachjugend haben Julia Bui (U12w, SV Dresden-Leuben), Theo Gungl (U14, USV TU Dresden) und Roven Vogel (U16, USV TU Dresden) einen Freiplatz enthalten. Damit wurde ebenfalls die Liste der Vorberechtigten zur SEM 2015 aktualisiert.

DEM 2015 wieder in Willingen

Der Vorstand der Deutschen Schachjugend hat nach ausführlichen Diskussionen entschieden mit der DEM 2015 wieder nach Willingen/Sauerland in den Sauerland Stern zu gehen.

Uns lagen Angebote aus Bitburg, Magdeburg, Oberhof und Willingen vor. Bitburg Eifelstern scheiterte an den Spielbedingungen, Magdeburg an der Problematik zweier Unterkünfte und der ungeklärten Frage der Unterstützung durch die Lottomittel, Oberhof an den deutlichen Preissteigerungen bei gleichem Leistungsangebot inklusive Raummiete.

Weiterlesen ...