Turnierberichte

Pokalturniere im Kaufpark Dresden-Nickern 2012

Kita Taubenheim mit Clemens Öhme am 1. Brett rechts, dahinter Yannik Schmidt und Leon GläscheFür die jüngsten Schachspieler fanden am 21.04.12 im Kaufpark Dresden Nickern 2 Turniere statt. Am Vormittag verglichen sich die Vorschulkinder. Dabei bildeten 3 Kinder aus einer Kindertagesstätte eine Mannschaft. Insgesamt gingen 15 Mannschaften an den Start, darunter 3 Mädchenmannschaften. Es waren nicht nur Mannschaften aus Dresden sondern auch aus dem Umland am Start wie z.B. Boxdorf und Rhäsa.

Weiterlesen ...

2. Uwe Ruick Gedenkturnier

Am Sonnabend den 10. März 2012 fand in der Friedrich Starke Grundschule in Elsterwerda das 2. Uwe Ruick Gedenkturnier im Schach statt. Die Schulleiterin Iris Lehmann eröffnete das Turnier mit 86 Spielern. Als Gast war der Bürgemeister Herrchen zur der Eröffnung anwesend und wurde zu einer Partie Schach eingeladen, die er jedoch aus Zeitgründen ablehnen musste.

Weiterlesen ...

19. Löbauer Stadtmeisterschaft 2011

SiegerZum Jahresausklang richtete der Löbauer Schachverein e.V. traditionell die offene Löbauer Stadtmeisterschaft aus, in diesem Jahr bereits zum 19. Mal. Im Rahmen der Stadtmeisterschaft wurden 3 Turniere gespielt, die Kinderstadtmeisterschaft, das Freizeitturnier und das Open. Vom 27.-30.12. wurde dann in Lawalde in den Räumen der Gemeindeverwaltung das 3. Turnier der Stadtmeisterschaft als Open im Normalschach ausgetragen.

Weiterlesen ...

Tagebuch zur WM in Brasilien, Samstag 26.11.11

Der letzte Spieltag. Schon komisch, wie schnell die Zeit weg ist. Mittlerweile haben wir schon für den Rückflug morgen Abend eingecheckt. Anna sitzt am Brett, als der brasilianische Schiedsrichter zu ihr kommt und ihr sein Schiedsrichter-Schlüsselband mit den Worten „I`ll give you that, because you are a very nice person“ schenkt. Sie wäre immer so freundlich gewesen und er hätte sich gefreut, sie in seiner Gruppe zu haben, erklärte uns abends zur Siegerehrung der einzige deutsche Schiedsrichter Markus Keller (Schiri U8). Eine nette Geste. Sie hängt es sich gleich um, vielleicht bringt es ja Glück.

Weiterlesen ...

Tagebuch zur WM in Brasilien, Freitag 25.11.11

Insgesamt merkt man, dass Schach doch ein Individualsport ist. Die anderen Spieler trifft man vormittags eigentlich nur zu den Mahlzeiten – dafür nehmen wir uns dann aber auch Zeit zum Quatschen. Den restlichen Vormittag ist jeder individuell am Vorbereiten auf den nächsten Gegner.

Weiterlesen ...

Tagebuch zur WM in Brasilien, Donnerstag 24.11.11

das deutsche TeamDer gestrige Tag war für das gesamte deutsche Team nicht gut. Nur 11,5 Punkte aus 27 Partien. Das bisher schlechteste Ergebnis! Das Beste waren 21,5 aus 27. Heute ist außer Schach echt nicht viel passiert.

Weiterlesen ...

Tagebuch zur WM in Brasilien, Mittwoch 23.11.11

Heute Nacht hat es heftig geregnet, aber die Luft hat sich kaum abgekühlt. Die Sonne scheint schon wieder.

Seit Dienstagabend begrüßt uns tatsächlich ein Weihnachtsmann an der Rezeption. So richtig wie ein Weihnachtsmann aus dem Erzgebirge und daneben der künstliche Tannenbaum. Das fühlt sich doch schon etwas komisch an, denn für uns ist es ja wie mitten im Sommer. Das ist aber nicht als Gruß an die Touristen gedacht, denn wir sehen jetzt in vielen kleineren Läden eine mit Schleifen und Kugeln geschmückte künstliche Tanne. Dies gehört wohl auch hier zum Fest der Geburt Christi dazu. Stollen, Lebkuchen und Glühwein können wir allerdings nicht entdecken!

Weiterlesen ...

Tagebuch zur WM in Brasilien, Dienstag 22.11.11

Das Essen ist wirklich gut! Schon zum Frühstück (7-10 Uhr) kann man hier all das sehen, was man auch in Deutschland unter einem guten Frühstück versteht (Kaffee, Tee, Milch, Kakao, Brötchen, Obstaufstriche, Honig, Schinken, Käse, Rührei, gebratene Würstchen (auch schon mal zum Frühstück in Tomatensoße) und auch Cornflakes).

Weiterlesen ...

Tagebuch zur WM in Brasilien, Montag 21.11.11

Anja vor der RundeHeute ist spielfrei. Was fangen wir an? An der Rezeption hängen in englischer Sprache 2 buchbare Angebote aus. Ein Tagesausflug zu einem Hot Park für 115 Real pro Person (der offizielle Kurs am Bankautomaten am Flughafen betrug 1 EUR=2,389 Real, im Hotel 1:2)und eine nicht ausgepreiste ca. 4-stündige Stadtrundfahrt in Caldas Novas mit Besichtigung von Kirchen, einem japanischen Garten, einem nahegelegenen See und diversen Shopping-Möglichkeiten. Weitere touristische Ausflugsziele scheint es in der näheren Umgebung (im Umkreis von 150 km) nicht zu geben. Wir entschieden uns für keines der Angebote. Ein Hot-Park (Aquapark durch heiße Quellen gespeist, mit diversen Rutsch- und Wasserspaß-Anlagen) befindet sich (für uns zur kostenlosen Nutzung) direkt gegenüber der Hotelanlage. Dass dieser ausgerechnet heute geschlossen hatte, wussten wir da noch nicht. Und 4 Stunden vorgegebene Besichtigungen erschienen uns bei 30°C zu anstrengend.

Weiterlesen ...

Tagebuch zur WM in Brasilien, Sonntag 20.11.11

WM Brasilien (v.l.n.r.: Filiz, Anja und Anna)Heute waren 2 Partien (10.00 Uhr + 17.00 Uhr) angesetzt. Die Vormittagsrunde war insgesamt nicht so toll – nur 12,5 Punkte für Deutschland und Sachen ging sogar ganz leer aus. In der ersten deutsch-deutschen Paarung musste sich Filiz My Linh geschlagen geben und schafft es danach gerade noch so vor Küchenschluss im Hotel zum Mittagessen zu sein. 

Weiterlesen ...