Turnierberichte

Grimmaer Jugendopen U25

Bild1Zum Sparkasse Muldental Jugendopen U25 im Schach konnte die Abteilung Schach des SV 1919 Grimma am Wochenende 30.04. - 01.05.2016 insgesamt 75 Kinder und Jugendliche aus mehreren Bundesländern begrüßen. Gespielt wurde an zwei Tagen im Dorfgemeinschaftshaus „Weintraube“ im Grimmaer Ortsteil Großbardau, wo die Teilnehmer idealle Wettkampfbedingungen vorfanden. In zwei Leistungsgruppen wurden jeweils am ersten Wettkampftag drei und am zweiten Tag zwei Runden mit einer Bedenkzeit 90 min / 40 Züge + 15 min Blättchenfall gespielt.

Weiterlesen ...

5. Uwe-Ruick-Gedenkturnier

16SchachSchuleBiehla5UweRuickBZum 5. Uwe-Ruick-Turnier fanden 66 Kinder den Weg in Elsterwerda-Biehla. Es waren Kinder aus Sachsen, Brandenburg und Berlin dabei, die meisten wieder Sachsen. Damit hat sich das Gedenkturnier zum größten Breitenschachturnier im Süden von Brandenburg entwickelt.

Positiv zu verzeichnen war, dass 18 Kinder in der Altersklasse U8 starteten, darunter fünf Mädchen. Dies lässt darauf hoffen, dass im Schach das Tal der „Nachwuchssorgen“ durchschritten ist und zeugt von der fleißigen Arbeit in den Vereinen und Schulen.

Weiterlesen ...

Kader erfolgreich beim VfB Schach Open 2016

SAM 3339Beim 23. Jahrgang des größten Leipziger Open-Turniers blieb keiner der sächsischen Kaderspieler unter den Erwartungen. Aber weit über allen Erwartungen punktete Kasimir Lieberwirth (D3) von der SG Turm Leipzig mit sensationellen 6 Punken aus 9 Partien, der sich vom Setzrang 84 auf Platz 11 vorkämpfte und eine Ratingleistung von 2139 Punkten vollbrachte! Er spielte mit bewundernswerter Kaltblütigkeit und Sachlichkeit und holte in den letzten beiden Runden, als die Luft oben bereits merklich dünner wurde, zweimal den ganzen Punkt mit derselben Strategie seines gut stehenden zentralisierten "Spinnennetz-Läufers" im Endspiel mit Schwerfiguren und verschiedenfarbigen "schlechten Läufern".  

Weiterlesen ...

Topleistungen unserer Kader beim Gubener Neujahrsopen 2016

Alle Jahre wieder beginnt das Schachjahr für die sächsischen Kaderspieler im Osten der Republik in Guben. In diesem Jahr machten sich neben den schon „Ortskundigen“ Konstantin und Theo mit Tessa und Simon auch wieder zwei Guben-Neulinge mit mir als Trainer auf den Weg. Schon in den letzten Jahren konnten die Kidds hier reichlich DWZ- und ELO-Punkte einsammeln und sich auch mit starken Titelträgern messen. Die Doppelrunden sind ebenfalls hilfreich, um sich etwas Kondition anzutrainieren. Die Zimmer sind gut und das Hotel kam uns mit den Preisen für die Kidds sehr entgegen. Also alles in allem gute Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Auftritt.

Weiterlesen....

23. Löbauer Stadtmeisterschaft mit neuem Teilnehmerrekord

IMG 0753Auch im Jahr 2015 organisierte der Löbauer Schachverein e.V. zum Jahresabschluss die offene Löbauer Stadtmeisterschaft, an der sich insgesamt 92 Aktive, so viele wie noch nie, beteiligten.

Das Open als Hauptturnier fand vom 27.-30.12. in den Räumen der Gemeindeverwaltung in Lawalde statt. Mit 40 Aktiven waren alle vorhandenen Stühle besetzt. Im bunt gemischtem Teilnehmerfeld spielten 9 Mädchen bzw. junge Damen, 14 Nachwuchsspieler (U18) sowie 8 Senioren (ü60). Sie kamen aus mehreren Bundesländern sowie Tschechien und der Schweiz.

Weiterlesen ...

23. Löbauer Stadtmeisterschaft (Teil 1)

IMG 0568Am Sonnabend, den 19. Dezember trafen sich im Löbauer Geschwister-Scholl-Gymnasium 52 Aktive zum ersten Teil der inzwischen 23. offenen Löbauer Stadtmeisterschaft im Schach. 

Im Kinderturnier gingen 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AK U12 und jünger an den Start. Es wurden 7 Runden Schnellschach a 30 Minuten pro Spieler und Partie gespielt. Als klarer Favorit gewann Gino Rössel (FSV ASP Hoyerswerda) alle Partien. Auf Platz 2 kam Felix Schletter (SC 90 Niesky) mit 6,0 Punkten vor Elias Kummer (SC Einheit Bautzen) mit 5,0 Punkten.

Weiterlesen ...

Roven ist Weltmeister!!!

DSCF7458Roven hat seine Partie heute gewonnen - die beiden anderen Spieler mit 8 Punkten trennten sich remis, so dass er ohne großes Rechnen Weltmeister ist. Herzlichen Glückwunsch!

WM - Finale

DSC 0095_2Hallo aus Porto Carras! Nachdem Deutschland dieses Jahr in der U16 schon den Europameister mit Leonid Sawlin stellt, hat Roven heute die Chance auf eine Medaille bei der Weltmeisterschaft. Er hat eine super Einstellung und es macht Freude ihn hier beim Turnier live zu verfolgen. Bei den Mädchen hat ebenfalls in der U16 Fiona Sieber die Chance auf eine Medaille. Beide sind jüngerer Jahrgang. Genauso wie Vincent Keymer, der in der U12 noch einen Platz unter den Top10 erreichen kann. Alles in allem klingt es zumindest nach einem der besseren Schachjahre bei EM und WM. Julia Bui hat das Turnier stark begonnen, aber nach der Pause nicht wieder so richtig zurückgefunden. Theo hat ansich durchgängig ordentliche Partien gespielt - was man bei der Punktausbeute nicht unbedingt vermuten würde. Alles in allem war es auf jeden Fall eine Bereicherung - auch im Hinblick auf die Entwicklung und die kommenden Aufgaben.  

WM - es geht weiter

DSC 0046_3Nachdem es gestern in Griechenland einen freien Tag für Julia, Roven und Theo gab, geht es heute mit Runde 6 an den Brettern weiter.
Der freie Tag wurde entweder zu einem Tagesausflug in die griechische Antike nach Thessaloniki, oder zu einer kleinen Bootsfahrt ins Fischerdorf, oder zu einer Wanderung Küste/Berge oder einfach nur zum Kicken genutzt. Julia spielt bisher ein sehr gutes Turnier - sie hat es fast ausschließlich mit höheren ELO-Zahlen zu tun und sammelt dennoch kräftig Punkte. Heute kämpft sie mit schwarz gegen eine Spielerin aus der Ukraine. Roven manövriert sich langsam aber sicher in seine gewohnte Spielregion zurück, wenngleich er als jüngerer Jahrgang durchaus mit gewisser Gelassenheit in die Partien gehen kann. Eine WM ist immer etwas speziell - die eigentliche Stärke des Gegners kann manchmal nur sehr schwer abgeschätzt werden - es gibt Nationen welche chronisch unterbewertet sind und eben auch umgekehrt - so findet man auch bei Theo in der U14 immer noch Spieler, von denen es keine einzige Partie in der Datenbank gibt - so dass jede Runde eine Bereicherung - in welcher Form auch immer darstellt. Viel Erfolg also unseren drei Sachsen für die 2. Turnierhälfte!

WM 4 von 11 Runden sind gespielt

DSC 0069_3Hallo aus Griechenland, nachdem 4 von 11 Runden gespielt sind, ein kleiner Zwischenstand aus Porto Carras. Die sächsischen Teilnehmer verkaufen sich recht gut - allen voran Julia Bui die bis vor der heutigen Runde mit 3 Punkten aus 3 Runden ungeschlagen war, heute aber leider dem indischen Drachen die Waffen strecken musste. Roven findet so langsam ins Turnier - er hat mit Phillip Humburg einen idealen "Betreuer" an der Seite - jeden Morgen gehen die beiden 30 Minuten durchs Gelände joggen. Sonst sorgen die Trainer mit Fußballspielen dafür, dass sich deutscher Teamgeist entwickelt. Theo ist in seinem U14 Team mit Valentin Buckels (NRW), Julian Martin (Baden) und Emil Schmidek (Berlin) ebenfalls bestens aufgehoben - alle kämpfen im vorderen Mittelfeld mit.