Turnierberichte

Bezirkspokal und BEM im Schnellschach am 17.05.2014 in Großschönau

Spielsaal der U18 - U20Am 17.5.2014 fanden in der Pestalozzi-Oberschule Großschönau die Bezirkseinzelmeisterschaften des Nachwuchses im Schnellschach statt. Die besser als Bezirkspokal bekannte Veranstaltung wurde erstmals im Textildorf ausgetragen. 101 Mädchen und Jungen aller Altersklassen aus 11 Vereinen spielten den Bezirkspokalsieger und die Bezirksmeister aus.

Weiterlesen... (Bericht+Ergebnisse als pdf)

 

4. Engelsdorfer Nachwuchsturnier

Am 1. Mai fand im Rahmen des Engelsdorfer Bürgerfests das 4. offene Nachwuchsturnier des SV Lok Engelsdorf für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre statt. Diesmal folgten 82 Spielerinnen und Spieler dem Ruf der Organisatoren um Turnierleiter Harald Lutz, um in 7 Runden die Sieger und Platzierten in 3 Altersklassen, getrennt nach Mädchen und Jungen, zu ermitteln. Damit wurde der Teilnehmerrekord aus dem Vorjahr deutlich übertroffen.

Viele Leipziger Vereine nutzten die Gelegenheit, auch Teilnehmer ihrer Schul-AG zum Turnier anzumelden, so dass neben 10 Vereinen auch 8 Schulen vertreten waren.

Weiterlesen ...

Kita- und U8-Pokalturnier im Kaufpark Dresden Nickern

Bereits zum 3. Mal fand am 29.03.14 im Kaufpark Dresden-Nickern das Kita- und  U8-Turnier im Doppelpack statt. Vormittags waren die Vorschulkinder dran, die mit 29 Mannschaften aus 17 Kita`s einen Teilnehmerrekord aufstellten. Eine Mannschaft bestand aus 3 Spielern, 1 Ersatz / Auswechselspieler war erlaubt, so dass insgesamt 94 Kinder teilgenommen haben. Es sind auch 4 Mädchenmannschaften angetreten, die sich in der Gesamtwertung gut plazieren konnten.

Weiterlesen ...

19. Euroregionale Schachwoche vom 15.2. - 23.2.2014

Seit nahezu zwei Jahrzehnten richtet der SC 1994 Oberland die Euroregionale Schachwoche aus. Der Ursprung für den Namen ist die geografische Lage im Dreiländereck Tschechien, Polen und Deutschland. Vor allem ging es und geht es um die Spielpraxis für die eigenen Vereinsmitglieder und die Schachfreunde aus der Region. Dafür wurden lange Zeit internationale Titelträger eingeladen, um großes Schach zu bieten. Allerdings lohnte dieser Aufwand nicht mehr, denn das „Fußvolk“ blieb aus. Seit 2010 verzichteten die Ausrichter auf die Profis und boten neben moderaten Startgeldern Preise, die durch das Ausbleiben der Berufsspieler an die Amateure gehen.

Weiterlesen...

Ländervergleich Sachsen - Mittelengland

Ankunft in DresdenIn der ersten Winterferienwoche treffen sich 16 Nachwuchsspielerinnen und  -spieler aus Sachsen und Mittelengland zum freundschaftlichen Vergleichskampf. Am Montag begrüßt Frank Schulze gegen Mittag 2 Mädchen, 6 Jungen und ihre Betreuer Glynis und Peter Purland aus Großbritanien auf dem Flughafen in Dresden.

Weiterlesen ...

21. Löbauer Stadtmeisterschaft mit Teilnehmerrekord

Zum Abschluss des Jahres 2013 richtete der Löbauer Schachverein e.V traditionell die offene Löbauer Stadtmeisterschaft aus. Wie in den letzten Jahren wurden auch bei der 21. Auflage 3 verschiedene Turniere gespielt. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 77 Aktive an den Wettkämpfen, so viele wie noch nie.

Weiterlesen ...

Abschluß der Jugend-WM 2013 in Al Ain

Die Jugend-WM 2013 in Al Ain ist beendet. Ich gratuliere Filiz Osmanodja (USV TU Dresden) zu ihrem vierten Platz in der U18w, den sie mit einem starken Schlußspurt erkämpfte.

Unsere beiden anderen Starter Theo Gungl (USV TU Dresden) und Julia Bui (SV Dresden-Leuben) enttäuschten aber auch nicht mit ihrem Abschneiden. Theo hielt sich anfangs tapfer, verlor aber die Schlußrunde. Das warf ihn im Endklassement noch weit auf den 62.Platz zurück. Julia kam bei ihrer ersten WM-Teilnahme genau auf dem Setzlistenplatz 92 ein und erfüllte damit punktgenau die Erwartungen.

Die Endstände aller deutschen Starter gibt es bei DSB unter
http://www.schachbund.de/news/filiz-osmanodja-vierte-in-al-ain.html

Freier Tag bei der Weltmeisterschaft - Ausflug nach Dubai

Theo Gungl, Miroslav Schwarz und Julia Bui Burj KhalifaDie Vorbereitungen für die nächste Runde laufen schon wieder. Da kann ich ein paar schöne Eindrücke von unserem gestrigen Dubai-Ausflug zeigen. Die 130 km sind wir per Taxi gefahren - 12 Euro eine Strecke für eine Person ist doch o.k. Der Benzinpreis hier liegt bei 1,80 Dirham, also ca. 0,36 Euro!!! Was hier schon als teuer bezeichnet wird, das es in Qatar noch billiger ist... :-)
Gold- und GewürzmarktWir haben von allen wichtigen Dingen in der kürze der Zeit etwas mitbekommen und fotografieren können. Zum shoppen und sei es nur für ein paar Souveniere sind wir allerdings deshalb kaum gekommen. Dubai at nightDen krönenden Abschluss des Tages hat uns dann der Taxifahrer geboten, der auf halber Strecke an einem Highway-Bistro anhielt, wo uns ein klasse gewürztes, lecker scharfes Currygericht mit dem typischen Brot und Saft, Kaffee und Gebäck serviert wurde. Seither fällt es uns schwer, das Campusessen hier zu geniessen. Für 5 Personen habe ich für alles zusammen 33 Dirham, etwa 6,60 Euro bezahlt.

Weihnachts - Bericht von der WM aus Al-Ain

Deutsche DelegationDie letzten Runden sind eher mittelprächtig verlaufen. Filiz und Julia: beide Runde 7 Remis und Runde 8 eine 0, gesamt bisher 3,5 Punkte für Julia und 5 für Filiz. Theo hat sich schon seit 3 Runden auf remis eingespielt, gesamt auch 5 Punkte Morgen ist freier Tag, den wir nutzen werden um nach Dubai zu fahren. Das Gruppenfoto zeigt den größten Teil der deutschen Delegation.

WM Doppelrunde

auf dem Weg in den TurniersaalHeute gab es eine WM-Doppelrunde, welche für das Team Miroslav Schwarz: Julia (U10w) und Theo (U12) mit 3 aus 4 ganz erfolgreich ohne Niederlage verlief. Jeder holte einen Sieg und ein Remis.

 TurniersaalTurniersaal