Turnierberichte

11. Leipziger Schulschachcup mit 101 Teilnehmern

 

Jonathan BordagTraditionell schloss der Leipziger Schulschachcup (LSSC) das Schuljahr für viele Schachschüler aus Grundschulen in Leipzig und Umgebung ab. Die 11. Auflage dieses Wettbewerbs, der jährlich in gemeinschaftlicher Verantwortung der BSG Grün-Weiß Leipzig sowie der Schachschule Leipzig veranstaltet wird, nahmen 101 Schüler wahr. Das beweist, dass durchaus großes Potenzial zur Nachwuchsgewinnung für den Schachsport vorhanden ist. Der LSSC soll vor allem Schnittstellen zwischen Schul- und dem Vereinsschach schaffen. Ziel ist es, Kindern und deren Eltern aufzuzeigen, dass der im Verein organisierte Schachsport für Kinder jeder Spielstärke einen Sinn erfüllen kann und muss. Auch wenn die Talententwicklung wichtig ist, so spielt der Gemeinschaftssinn im Verein eine tragende Rolle. Aus diesem Grund sehen wir es als notwendig an, Vereinsspieler mit (noch) nicht aktiven Kindern im gleichen Turnier zusammenzuführen, was durch die meist gemischten Mannschaften hervorragend gelingt.

Linus HolzheuBesonders wichtig dabei ist, dass ein solches Turnier einen werbeträchtigen Charakter hat, ein Vorzeigeveranstaltung ist. Daher muss alles passen: Die Auswahl einer kindgemäßen Turnierstätte, ein geregelter Zeitablauf, Freizeitmögliochkeiten in den Spielpausen und eine würdige Siegerehrung mit Sachpreisen, die erfreuen und nicht enttäuschen. 

Das Ausrichterteam, das in diesem Jahr vom Förderverein pro Kinder- und Jugendschach sowie brotZeit e.V. unterstützt wurde, hat ein positives Fazit des 11. LSSC gezogen und bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern.

>alle Ergebnisse