Turnierberichte

Löbauer Schachspieler beginnen die Wettkampfsaison 2014/15

 

Sieger und PreistragerBereits zum 33. mal organisieren die Schachspieler des Löbauer Schachvereins e.V. gleich zum Saisonbeginn das traditionelle Löbauer Open. In diesem Jahr besteht es wieder aus 3 einzelnen Turnieren. Je nach Leistungsstärke und Interesse ist für alle Schachfreunde etwas dabei.

Das Nachwuchsturnier für Spieler bis AK U12 (2003) und das Freizeitturnier für Jugendliche bis AK U20 (1995), Nichtaktive und erwachsene Vereinsspieler mit DWZ / SDWZ <1600 findet am Sonnabend, den 13.09.2014 ab 8.30 Uhr im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Löbau statt.

Das erste Turnier, das viertägige Open, wurde bereits vom 21.-24.August in den Räumen der Gemeindeverwaltung in Lawalde unter für ein kleines Dorf sehr guten Bedingungen ausgetragen. Dabei gingen 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start. Egal, ob Vereins- oder Hobbyspieler, ob Nachwuchsspieler oder Senior, alle fühlten sich wohl. In 7 Runden wurde um den Sieg und die zahlreichen Sonderpreise gekämpft.   

5er-TandemNach anstrengenden Runden gewann Matthias Leipert (Spielvereinigung Ebersbach) ohne Niederlage mit 6,0 Punkten vor Gerhard Altwein (BSG Sebnitz) der nur einem halben Punkt Rückstand hatte. Auf dem 3. Platz kam Frank Fiedler (Problemschachverein Schwalbe) mit 5,0 Punkten ein.

 

Mit Sonderpreisen wurden folgende Teilnehmer geehrt:

bester Senior:                         Zdenek Hnat   Slavia Liberec (CZ)                5,0 Pkt./Pl. 4

beste Spielerin                       Nicole Lorenz SC Leipzig-Lindenau              4,5 Pkt./Pl. 7

bester Nachwuchsspieler      Louis Rössel   FSV ASP Hoyerswerda         3,5 Pkt./Pl.18

DWZ 1401-1600                    Mario Lindner SC 1911 Großröhrsdorf         4,0 Pkt./Pl.11

DWZ 1201-1400                    Jonte Menze   SC 1994 Oberland                 3,0 Pkt./Pl.25

DWZ 1001-1200                    Alija Bajric       Löbauer SV                            4,5 Pkt./Pl.10

DWZ <1000                           Robert Schuh FSV ASP Hoyerswerda         3,0 Pkt./Pl.27

 

Aus dem gleichzeitig durchgeführten Problemlösungsturnier, das Frank Fiedler, der Problemschachwart von Sachsen wieder tatkräftig unterstützte, ging Torsten Scharfe von der Spielvereinigung Ebersbach als Sieger hervor.   

>Tabelle