Turnierberichte

31. Erfurter Jugendopen - Ein Kurzbericht aus sächsischer Sicht

 

Das diesjährige Erfurter Jugendopen fand in der Zeit vom 15. bis 19.10 2014 statt und fiel leider in die Schulzeit in Sachsen. Dementsprechend gering war auch die Teilnahme sächsischer Schachspieler, was sich auch sichtbar auf die Übersichtlichkeit in der Thüringenhalle niederschlug.

Die Organisation lief wieder gewohnt professionell ab, die Küche leistete gute Dienste. Der Parkplatz vor der Halle ist geräumig und hält ausreichendend Platz bereit. Das hält aber bestimmte Sportfreunde nicht ab, sich mit einem Blechschaden an einem nagelneuen Auto eines anderen Sportfreundes bekannt zu machen. Jedoch wurde auch diese Aufregung unter Schachspielern rasch beigelegt.

Für eine größere Anzahl von Sportfreunden gelang die Organisation der Teilnahme nur dem TSV Kitzscher und dem SC 1994 Oberland. Daneben konnten nur noch einzelne Spieler aus Sachsen gesichtet werden. Die Preise gingen dementsprechend auch größtenteils nach Thüringen, die fast ihren gesamten Kader am Start hatten, Sachsen hatte gerade eine Kaderspielerin geschickt. Mit Huy Dat Nguyen (Medizin Erfurt) gab es erstmals im A-Turnier einen Titelverteidiger. Beste Spieler aus Sachsen waren als als 20. Julius Ploß (SC Oberland) und als 24. Steffi Arnhold (SC Einheit Bautzen) beide mit 4,0 Punkten. Steffi erreichte damit den Preis für die beste weibliche Spielerin. Dieser Titel scheint fest für Sachsen gebucht zu sein (nach Anna Nobis 2012 und Lena Halas 2013 wurde er das 3. Mal in Folge geholt). Erwähnenswert sind die 3,5 Punkte des Leopold Wagner (BSG Grün-Weiß Leipzig) im A-Turnier, die für einen 8-jährigen eine respektable Leistung darstellen.

Im B-Open blieb der Sieg mit M. Kosev ebenfalls in Erfurt. Leon Thormeyer (TSV Kitzscher 5,0 Punkte) konnte sich mit Rang 9 unter die 10 Besten schieben und war dort bester Sachse vor Karl-Georg Rößler (SC Oberland 4,5 Punkte, Platz 18) und Charlotte Müller (TSV Kitzscher 4,5 Punkte, Platz 19 und DWZ-Preis unter 900).

Dem Vernehmen der einzelnen Betreuer nach hat jedoch aus Sachsen niemand direkt enttäuscht. Die Veranstalter haben den Wunsch geäußert, im nächsten Jahr wieder mehr Spieler aus Sachsen begrüßen zu dürfen und gaben bereits den Termin für das 32. Jugendopen bekannt: 14.10. bis 18.10.2015. Da dieser Termin wieder in den Ferien von Sachsen liegt, sollten wir Sachsen doch etwas stärker mitmischen und es den Einheimischen nicht wieder so leicht machen. Die Ergebnisse können unter http://www.jugendopen.de/ eingesehen werden.