Turnierberichte

Wroclaw-Open 2019 - Abschlussbericht

 

IMG 20190811 WA0002Das Wroclaw-Open 2019 – im Rahmen des Adolf Anderssen Chess Festival – ist beendet. In dem stark besetzten Turnier haben sich die sächsischen Vertreter ganz beachtlich geschlagen. Unser bester Spieler, Alex Dac-Vuong Nguyen (born 2004), hatte vor der letzten Runde mit 6 aus 8 gute Chancen auf die Top Ten.

In Runde 9 musste Alex dann gegen den Fide-Meister Mateusz Dubinski antreten; verlor leider und erreichte dennoch mit Platz 16 eine beachtliche und zugleich die beste sächsische Platzierung. Ruiming Wang (born 2003) belegte mit 5,0 Punkten Platz 37 und konnte damit sowohl seinen Startplatz als auch sein Rating bestätigen. Unsere jüngeren Teilnehmer lieferten sich mit der starken internationalen Konkurrenz einen „harten Schlagabtausch“. Mit 4,0 Punkten und Platz 61 war der erst 10-jährige David Fruth unser erfolgreichste Vertreter. Es folgten Jenny Ha-Linh Nguyen (born 2007) mit 3,0 Punkten (Platz 81), Erik Glotz (born 2006) mit 2,5 Punkten (Platz 90) und Diana Glotz (born 2009) ebenfalls mit 2,5 Punkten (Platz 93).

Glotz Adolf Anderssen Festival

Es war ein lehrreiches und spannendes Turnier, dass uns allen viel Spaß gemacht hat. Bedanken möchten wir uns ganz herzlich bei dem polnischen Organisationsteam und insbesondere bei Aleksander Sokólski, der das Turnier hauptverantwortlich organisiert hat und unsere Teilnahme ermöglichte.