Aktuelle Nachrichten

Freundschaftlicher Vergleichkampf U12 Bayern–Sachsen

 

Vor vielen Jahren, im letzten Jahrtausend, hatte es mehrere freundschaftliche Vergleiche zwischen Bayern und Sachsen gegeben. Das ist solange her, dass selbst auf den Archivseiten sowohl der Bayrischen Schachjugend als auch des JSBS keine Aufzeichnungen, Berichte, Tabellen über diese Vergleiche zu finden sind.

Nun, ausgerechnet zu Beginn der zweiten Corona-Welle, wurde die Tradition wieder belebt. Mit je einem Mädchen- und einem Jungen-Team U12 ging es vom 16. bis 18. Oktober 2020 in die Jugendherberge Wirsberg, die im landschaftlich reizvollen Frankenwald liegt. Wir absolvierten in Vorbereitung der DEM vier Runden im Scheveninger System, d.h., jeder Teilnehmer von uns spielte gegen jeden der Bayern. Die erste Runde am Freitagabend (Start 18:45!) war gleich ein Härtetest. So konnten wir etwa feststellen, dass Neele noch nie in ihrem Leben so spät (gegen 21:30) Remis abglehnt hat (allerdings hätte sie besser angenommen). Mit einem 1:3 der Mädchen und einem 2½:1½ der Jungs ging es in die samstägliche Doppelrunde, die uns nach überzeugenden Leistungen und mit dem Glück der Tüchtigen in beiden Wertungen in Führung gehen ließ: Vor der Abschlusrunde lagen die Mädchen mit 7½:4½ und die Jungen mit 7:5 vorn. Leider konnten wir am Sonntag nicht an den Vortag anknüpfen. Beide Kämpfe gingen hoch verloren. Bei den Mädchen musste beim Stand von nun 8:8 ein Stichkampf her, wo wir den Trend aber nicht mehr aufhalten konnten.
Der von Johannes Pfadenhauer (BSJ) bestens vorbereitete Vergleich fand unter sehr guten Bedingungen statt, die Jugendherberge war der perfekte Gastegeber. Für das nächste Jahr ist eine Wiederholung angedacht - dann in Sachsen.

Resultate und Impressionen auf der BSJ-Homepage

 

Hinweise des DOSB zum Corona-Virus

Kalender

Dezember 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Vereine in Sachsen

Nächste Termine

Keine Termine

pdfSVS-Terminplan 2020/21

(Stand 27.11.2020)

Gefördert durch das Staatsministerium des Innern